Ein bewegtes Leben

Diese Hundertjährige aus Lengenwang liebt noch immer den "Hoigarte"

100. Geburtstag

Humorvoll und gesellig – das ist die 100-jährige Anni Grotz aus Lengenwang. Zu ihren Gratulanten zählten auch Lengenwangs Bürgermeister Albert Schreyer jun. (rechts) und Pfarrer Wolfgang Schnabel (links).

Bild: Gwendolin Sieber

Humorvoll und gesellig – das ist die 100-jährige Anni Grotz aus Lengenwang. Zu ihren Gratulanten zählten auch Lengenwangs Bürgermeister Albert Schreyer jun. (rechts) und Pfarrer Wolfgang Schnabel (links).

Bild: Gwendolin Sieber

Anna Grotz aus Lengenwang feierte ihren 100. Geburtstag in geselliger Runde. Warum das Altwerden ihrer Familie offenbar in den Genen liegt.
##alternative##
Von Gwendolin Sieber
30.09.2021 | Stand: 09:00 Uhr

Gesellige Stunden mit ihrer Familie und Freunden, das liebt Anna Grotz aus Lengenwang. Denn der „Hoigarte“ liegt der 100-Jährigen sehr am Herzen – besonders an ihrem Ehrentag mit ihren zahlreichen Gratulanten, darunter auch Lengenwangs Bürgermeister Albert Schreyer jun. und Pfarrer Wolfgang Schnabel.

Zuerst arbeitete sie auf dem elterlichen Hof in Lengenwang

Die Jubilarin, von allen „Anni“ genannt, kam als zweites von sechs Kindern am 24. September 1921 in Weg/Lengenwang zur Welt. Nach der Volksschule arbeitete sie bis 1948 als „landwirtschaftliche Arbeiterin“ zunächst im elterlichen Hof und dann auf der Landwirtschaft „beim Bichlschuster“ (Familie Holzheu) in Lengenwang. Anni war schon immer sehr sozial eingestellt. Gratulant Hans Mai berichtete, es ihr nie zu vergessen, als Kind ein Fahrrad von ihr bekommen zu haben. Später lieh sie ihm dann auch noch das Geld für sein erstes Auto, das er sich damals nicht hätte leisten können.

Stellen in mehreren Betrieben in Marktoberdorf

Ihre Schwester Senzl und deren Mann Paul (verstorben 1980) bauten unweit von ihrem Elternhaus ihr Eigenheim. Anni half beim Bau tatkräftig mit und durfte 1959 als erste in den Neubau miteinziehen. Bis zur Rente 1981 war sie in mehreren Betrieben in Marktoberdorf beschäftigt: Firma Wünsch (Taschenbatterien), Firma Herbein (Möbel), Sägewerk Geiger (Holzverarbeitung), Firma Müller (Kinderspielsachen). Ihre große Leidenschaft war schon immer die Arbeit im Wald. Bis zu ihrem 85. Geburtstag versorgte sie das ganze Haus – darunter auch ihre zwei Neffen Manfred und Paul und deren Familien - mit mehreren Ster Holz. Ihre Schwester Senzl kümmerte sich dafür um den Haushalt.

Glückwünsche vom Bundespräsidenten

Da ihr das Sehen Schwierigkeiten bereitet, hält sie sich via Radio und Fernsehen immer auf dem Laufenden. Die Glückwunschbriefe von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Ministerpräsident Markus Söder las ihr Barbara Puffer vor, die Frau ihres Neffen Paul. Sonst geistig sehr fit, konnte sie sich im vergangenen Jahr ihre Lebensjahre aber nur mit der Schnapszahl-Eselsbrücke von Barbara merken. Nun wurde die 99 heuer zur dreistelligen Zahl.

Zusammen wären sie 290 Jahre alt

Ihren 100. Geburtstag hätte sie gern mit ihrer Schwester und Gefährtin Senzl gefeiert, doch drei Tage vor ihrem Geburtstag verstarb Senzl im Alter von 96 Jahren im Caritasheim in Seeg. Ihre 94-jährige Schwester Bärbl, die in Stuttgart lebt, konnte aus gesundheitlichen Gründen ebenfalls nicht kommen. Den 95. Geburtstag von Anni vor fünf Jahren konnten die Drei noch gemeinsam feiern – da saßen dann 275 Lebensjahre beisammen. Heuer wären es schon 290 Jahre gewesen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Geburtstag

Maria Lutz aus Lengenwang ist 100 Jahre alt: Das ist ihr am wichtigsten

Maria Lutz aus Lengenwang ist 100 Jahre alt: Das ist ihr am Wichtigsten