Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Sanierung

Ein Konzert der Trennschleifer im Marktoberdorfer Modeon

Im Orchestergraben des Modeon werden die alten Spindeln (rechts), mit deren Hilfe sich das Podium heben und senken ließ, durch einen Kettenaufzug ersetzt.

Im Orchestergraben des Modeon werden die alten Spindeln (rechts), mit deren Hilfe sich das Podium heben und senken ließ, durch einen Kettenaufzug ersetzt.

Bild: Heinz Budjarek

Im Orchestergraben des Modeon werden die alten Spindeln (rechts), mit deren Hilfe sich das Podium heben und senken ließ, durch einen Kettenaufzug ersetzt.

Bild: Heinz Budjarek

Im Orchestergraben sprühen für die neue Hebetechnik die Funken. Und oben am Himmel des Saals erstrahlt ein neues Licht. Wo die anderen Baustellen in den städtischen Gebäuden sind.

11.08.2020 | Stand: 18:30 Uhr

Ein metallisches Kreischen dringt aus dem Orchestergraben im Modeon, Funken sprühen. Mit einer Probe für ein Konzert mit avantgardistischer Musik, an die sich die Ohren erst einmal gewöhnen müssen, haben diese Geräusche nur wenig gemein. Keine Frauen im schwarzen Kostüm, keine Männer in dunklen Anzügen. Es geht in diesen Tagen hemdsärmelig zu. Handwerker schwingen Trennschneider, Bohrmaschinen, hämmern. Die Sommerpause nutzt das städtische Bauamt dort wie auch in der Adalbert-Stifter-Schule auf der anderen Straßenseite und in der Stadionturnhalle zu lange geplanten Sanierungsarbeiten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat