Schwerverkehrskontrolle auf B12

Polizisten entdecken Einschnitt in Lkw-Reifen

Bei einer Schwerverkehrskontrolle auf der B12 bei Marktoberdorf haben Polizisten einen Schnitt im Reifen eines Lastwagens entdeckt.

Bei einer Schwerverkehrskontrolle auf der B12 bei Marktoberdorf haben Polizisten einen Schnitt im Reifen eines Lastwagens entdeckt.

Bild: Roberto Pfeil, dpa (Symbolbild)

Bei einer Schwerverkehrskontrolle auf der B12 bei Marktoberdorf haben Polizisten einen Schnitt im Reifen eines Lastwagens entdeckt.

Bild: Roberto Pfeil, dpa (Symbolbild)

Bei einer Kontrolle auf der B12 entdecken Polizisten einen Schnitt im Reifen eines Lkw. Aufgefallen war der Sattelzug den Beamten aber aus einem anderen Grund.
29.03.2021 | Stand: 14:15 Uhr

Bei einer Schwerverkehrskontrolle auf der B12 haben Polizisten am Reifen eines Lastwagens einen langen Einschnitt entdeckt. Laut Polizei war der Lkw den Beamten aufgefallen, weil der Fahrer am Freitagvormittag bei Marktoberdorf einen anderen Sattelzug verbotenerweise überholte. Außerdem zeigte das Kontrollgerät an, dass der Lastwagen 25 Kilometer pro Stunde zu schnell war. (Lesen Sie auch: Zu schwer, zu schnell: Lkw-Kontrollen auf der B12)

Lkw-Fahrer musste Reifen wechseln

Der Fahrer mit Wohnsitz im Ausland musste eine Sicherheitsleistung von 140 Euro hinterlegen und den beschädigten Reifen wechseln. Anschließend durfte er weiterfahren.

Lesen Sie auch: Verkehrspolizei zieht auf B12 bei Marktoberdorf mehrere Brummifahrer raus