Nach sechs Wochen Sperrung

Endlich wieder freie Fahrt auf der B472 zwischen Selbensberg und Ob

Nach sechs Wochen endet am Freitag die Sperrung der B472. Bei Ob (Foto) wurde etwa die Fahrbahn auf drei Spuren erweitert.

Nach sechs Wochen endet am Freitag die Sperrung der B472. Bei Ob (Foto) wurde etwa die Fahrbahn auf drei Spuren erweitert.

Bild: Mathias Wild

Nach sechs Wochen endet am Freitag die Sperrung der B472. Bei Ob (Foto) wurde etwa die Fahrbahn auf drei Spuren erweitert.

Bild: Mathias Wild

Am Freitagnachmittag endet die Sperrung der Bundesstraße 472 zwischen Selbensberg und Ob. Welche Erleichterung der Ausbau für Autofahrer bringt.
22.04.2022 | Stand: 04:00 Uhr

Am Freitagnachmittag endet nach Auskunft des Staatlichen Bauamtes Kempten die Sperrung der Bundesstraße 472 zwischen Selbensberg und Ob. Damit „ist der Ausbau der Bundesstraße bis auf wenige Restarbeiten abgeschlossen“, sagt Ralf Eisele, Abteilungsleiter am Staatlichen Bauamt. Und nun heißt für Autofahrer: freie Fahrt! Wie berichtet, wurde die Bundesstraße bei Ob (Foto) in den vergangenen sechs Wochen auf drei Spuren erweitert. Auch die Ortsumfahrung Bertoldshofen wurde an die neue B472 angeschlossen. Der Verkehr musste für die Dauer der Bauarbeiten weiträumig umgeleitet werden.

Entlastung für Marktoberdorf und Bertoldshofen

Der Ausbau der B472 ist Teil des derzeit größten Straßenbauprojektes in Schwaben mit den Ortsumfahrungen von Marktoberdorf und Bertoldshofen. Der gesamte überörtliche Verkehr um die Stadt Marktoberdorf wird mit dem Neu- und Ausbau der Bundesstraßen und ihrem Anschluss an die B12 neu geregelt. Ziel ist es zum einen, die Menschen vom derzeit starken Durchgangsverkehr zu entlasten. Zum anderen wird die Anbindung des oberbayerischen Raums ans Ostallgäu über die B 472 gestärkt.

Wenn alles glatt läuft, wird das Projekt im September beendet sein. Der Verkehr soll dann auch durch den neuen Tunnel bei Bertoldshofen rollen.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie auch
##alternative##
Mammutprojekt auf der Kippe

Verzögert der dreiste Kabeldiebstahl den Tunnelbau bei Marktoberdorf?