Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ettwieser Weiher

"Ette"-Aufstau in Marktoberdorf: Letzte Hoffnung Regen

Ettwieser Weiher Ette am 12.6. auch das Fernsehen war da

Noch ist der beliebte Ette in Marktoberdorf offensichtlich zwar recht leer, Aussagen von Bürgermeister und Landrätin nähren aber die Hoffnung, dass der Weiher heuer doch noch aufgestaut werden kann.

Bild: Heinz Budjarek

Noch ist der beliebte Ette in Marktoberdorf offensichtlich zwar recht leer, Aussagen von Bürgermeister und Landrätin nähren aber die Hoffnung, dass der Weiher heuer doch noch aufgestaut werden kann.

Bild: Heinz Budjarek

Ein Aufstau des beliebten Badesees ist laut Bürgermeister und Landrätin heuer doch noch in Sichtweite. Worin sich die beiden einig sind und worauf es ankommen wird.

12.06.2020 | Stand: 20:36 Uhr

Sobald – und sofern –genug Regen fällt, kann der Ettwieser Weiher heuer doch noch aufgestaut werden. „Wir wollen den verantwortungsvollen Aufstau für den Ette gemeinsam hinbekommen und dabei die Interessen von Mensch und Natur unter einen Hut bekommen“, sagen Landrätin Maria Rita Zinnecker und Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell. Das ist das Hauptergebnis eines Krisengesprächs der beiden Kommunalpolitiker zum Ette mit Vertretern von Landratsamt, Rathaus und Wasserwirtschaftsamt. Dieses war kurfristig angesetzt worden, um die komplizierte Situation rund um den Ettwieser Weiher zu lösen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat