Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Fendt-Chef Gröblinghoff über Zukunftspläne

Marktoberdorfer Traktorenhersteller Fendt stellt die Weichen für weiteres Wachstum

Fendt Gröblinghoff Fendt-Chef Marktoberdorf

Ein „bemerkenswertes Jahr“ mit guten Absatzzahlen liegt hinter Fendt-Chef Christoph Gröblinghoff.

Bild: AGCO/Fendt

Ein „bemerkenswertes Jahr“ mit guten Absatzzahlen liegt hinter Fendt-Chef Christoph Gröblinghoff.

Bild: AGCO/Fendt

Das Landtechnik-Unternehmen aus Markktoberdorf fährt auf Rekordkurs. Wie Fendt mit einer Neuerung die Zukunft seiner knapp 6000 Mitarbeiter absichern will.
19.02.2021 | Stand: 14:34 Uhr

Natürlich beschäftigt die Corona-Pandemie auch die Verantwortlichen beim Marktoberdorfer Traktorenhersteller AGCO/Fendt. Während es in anderen Branchen jedoch zu immensen Umsatzeinbrüchen kam, blieb die Landtechnik von einer Rezession verschont. Fendt-Chef Christoph Gröblinghoff blickt somit nicht nur auf ein „bemerkenswertes Jahr“ 2020 zurück, sondern steuert das Unternehmen aktuell auf einem Rekordkurs. Und gleichzeitig stellt Fendt die Weichen für die Zukunft und weiteres Wachstum.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar