Unterhaltungsprogramm in den Ferien

Von Klettern bis Beachvolleyball: Kreisjugendring bietet Ferienfreizeiten an

Wegen der Corona-Pandemie können die Ferienfreizeiten des Kreisjugendrings nicht wie gewohnt stattfinden. Doch es soll ein "Corona-konformes" Ersatzprogramm geben.

Wegen der Corona-Pandemie können die Ferienfreizeiten des Kreisjugendrings nicht wie gewohnt stattfinden. Doch es soll ein "Corona-konformes" Ersatzprogramm geben.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

Wegen der Corona-Pandemie können die Ferienfreizeiten des Kreisjugendrings nicht wie gewohnt stattfinden. Doch es soll ein "Corona-konformes" Ersatzprogramm geben.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

"Corona-konforme Ferienfreizeiten" will der Kreisjugendring in den Pfingst- und Sommerferien anbieten. Wie das Programm aussehen soll und die Anmeldung läuft.
19.04.2021 | Stand: 10:32 Uhr

Insbesondere für junge Menschen ist laut Kreisjugendring Ostallgäu die aktuelle Lockdown-Situation schwer. Deshalb will der Kreisjugendring zumindest in den Pfingst- und Sommerferien „Corona-konforme Ferienfreizeiten“ anbieten, sofern es die aktuelle Rechtslage erlaubt. Stand heute warten über 70 Angebote auf die Kinder und Jugendlichen im Ostallgäu.

Spaß, Abenteuer und Erholung bei den Ferienfreizeiten

Gemeinsam mit Jugendverbänden und Vereinen ist für die Marktoberdorfer Ferienfreizeiten ein buntes Programm entstanden. Die Aktionen reichen von Beachvolleyball beim FC Ebenhofen über Klettern mit dem Jugend-Alpenverein bis hin zu Ferienbetreuungswochen im Freizeit- und Tagungshaus Eschers. Im Vordergrund sollen bei allen Veranstaltungen Spaß, Abenteuer und Erholung stehen. Alle Veranstaltungen sind auf der Homepage des Kreisjugendrings und im aktuellen Ferienfreizeitprogrammheft zu finden.

Alle Aktionen sind laut Kjr Corona-konform geplant, die Veranstaltungen finden in Kleingruppen und meist im Freien statt. Geltende Schutz- und Hygienemaßnahmen werden eingehalten. Je nach aktueller Pandemielage sollen weitere Maßnahmen ergänzt werden.

Die Anmeldung startet am Mittwoch, 21. April, um 6 Uhr und endet am Dienstag, 6. Juli, um 18 Uhr. Die Anmeldung erfolgt auf der Webseite des Kreisjugendrings.

Lesen Sie auch: Ostallgäuer Jugendliche leiden unter der Coronakrise: „Alles was schön ist, darf nicht stattfinden“

Lesen Sie auch
##alternative##
Jugend im Ostallgäu

Ostallgäuer Jugendliche leiden unter der Coronakrise: „Alles was schön ist, darf nicht stattfinden“