Frau in Auto eingeklemmt

Frontalzusammenstoß mit Traktor: Ehepaar bei Pforzen schwer verletzt

Bei einem Unfall zwischen Schlingen und Pforzen wurden zwei Menschen schwer verletzt. Eine Frau war nach einem Frontalzusammenstoß im Auto eingeklemmt.

Bei einem Unfall zwischen Schlingen und Pforzen wurden zwei Menschen schwer verletzt. Eine Frau war nach einem Frontalzusammenstoß im Auto eingeklemmt.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Bei einem Unfall zwischen Schlingen und Pforzen wurden zwei Menschen schwer verletzt. Eine Frau war nach einem Frontalzusammenstoß im Auto eingeklemmt.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Zwischen Pforzen und Schlingen (Ostallgäu) sind ein Auto und ein Traktor am Mittwoch frontal zusammengeprallt. Ein Ehepaar wurde dabei schwer verletzt.
16.09.2020 | Stand: 13:22 Uhr

Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochvormittag zwischen einem landwirtschaftlichen Gespann und einem Auto ereignet. Laut Polizei prallten die beiden Fahrzeuge auf der Staatstraße zwischen Pforzen und Schlingen (Ostallgäu) zusammen. Durch den heftigen Zusammenstoß wurden die Menschen im Auto schwerstverletzt, der Fahrer des landwirtschaftlichen Fahrzeuges erlitt leichte Verletzungen.

Auto und landwirtschaftliches Gespann prallten zusammen

Der Unfall passierte nach Angaben der Polizei unmittelbar an der südlichen Landkreisgrenze. Alle beteiligten Fahrzeuge waren in Richtung Pforzen unterwegs. Das landwirtschaftliche Gespann fuhr voraus, die beiden Autos folgten.

Während das unmittelbar hinter dem Traktoranhänger fahrende Auto weiter hinter dem langsamen Gespann fuhr, setzte das zweite Auto zum Überholen an. Genau in diesem Moment bog das Gespann nach Angaben der Polizei nach links in einen Feldweg ab.

Dabei stießen die beiden Fahrzeuge frontal zusammen, wodurch der weiße Toyota SUV von der Fahrbahn auf den Feldweg geschleudert wurde und dort schwer beschädigt liegenblieb. Ein 84-jähriger Fahrer und dessen 82-jährige Ehefrau aus dem Unterallgäu, die im Auto waren, wurden dabei schwer verletzt.

Frau im Auto eingeklemmt

Die Frau war laut Polizei kurzzeitig im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Rettungswägen brachten auch den 84-jährige Fahrer sowie den 20-jährige Landwirt zur Behandlung ins Krankenhaus.

Da es sich nach Angaben der Polizei um einen sehr schweren Unfall handelt, hat die Staatsanwaltschaft Memmingen eine gutachtliche Untersuchung angeordnet.

Der entstandene Sachschaden liegt laut Polizei bei mindestens 30.000 Euro.

Staatsstraße zwischen Schlingen und Pforzen gesperrt

Die Staatsstraße zwischen Schlingen und Pforzen ist vermutlich noch bis mindestens 13 Uhr gesperrt. Feuerwehr und Straßenmeisterei sperrten den Streckenabschnitt und richteten eine Umleitung ein.

Die beteiligten Fahrzeuge wurden abgeschleppt, die Fahrbahn muss aufgrund ausgelaufener Kraftstoffe von einer Spezialfirma gereinigt werden.

In den vergangenen Wochen hatte es bereits mehrere schwere Unfälle im Allgäu gegeben: Mitte August war ein Auto gegen ein Fahrsilo geprallt und Anfang September ereignete sich ein Frontalzusammenstoß bei Altusried.)