Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Kinder werden heute sterben"

Fahndung läuft: Wer ist verantwortlich für den Großeinsatz am Schulzentrum Marktoberdorf?

Polizeieinsatz: Das Schulzentrum Marktoberdorf war am Montagmorgen abgeriegelt, in der Realschule, am Gymnasium, der Real- und der Don-Bosco-Schule fand kein Unterricht statt.

Polizeieinsatz: Das Schulzentrum Marktoberdorf war am Montagmorgen abgeriegelt, in der Realschule, am Gymnasium, der Real- und der Don-Bosco-Schule fand kein Unterricht statt.

Bild: Fotos: Heiko Wolf

Polizeieinsatz: Das Schulzentrum Marktoberdorf war am Montagmorgen abgeriegelt, in der Realschule, am Gymnasium, der Real- und der Don-Bosco-Schule fand kein Unterricht statt.

Bild: Fotos: Heiko Wolf

Wegen eines Graffito mit einer brutalen Botschaft hieß es am Montag für 2000 Schüler in Marktoberdorf: Keiner darf in die Schule. So lief der Polizeieinsatz ab.
05.07.2022 | Stand: 07:28 Uhr

Fast gespenstische Stille herrscht am Montag um 7.30 Uhr am Schulzentrum in Marktoberdorf. Stille, die nur das Prasseln das Regens, das Knistern eines Polizeifunkgeräts – oder eine Ansage am menschenleeren Bahnhalt Schulzentrum durchbricht. Wegen einer möglichen Gefahrenlage ist das Schulzentrum vor Schulbeginn von der Polizei abgeriegelt worden. An Realschule, Gymnasium, Mittel- und Don-Bosco-Schule fällt der Unterricht aus.