Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Umzug der Grundschule läuft auf Hochtouren

Bald ein Schutthaufen: Wie Lehrer und Schüler auf den Auszug aus der Martinsschule reagieren

Schule

Die beiden Lehrerinnen Elisabeth Triefelder (links) und Andrea Weltzien sitzen auf gepackten Kartons. Das, was mit in die Übergangsschule kommen soll, haben sie eingepackt. Ein bisschen Wehmut schwang dabei mit, doch die Vorfreude auf die neue Schule überwiege, sagen sie.

Bild: Andreas Filke

Die beiden Lehrerinnen Elisabeth Triefelder (links) und Andrea Weltzien sitzen auf gepackten Kartons. Das, was mit in die Übergangsschule kommen soll, haben sie eingepackt. Ein bisschen Wehmut schwang dabei mit, doch die Vorfreude auf die neue Schule überwiege, sagen sie.

Bild: Andreas Filke

Lehrer räumen für Umzug letzte Kartons ein. Wehmut schwingt bei Arbeiten mit. Was die Kinder zur Übergangsschule sagen und warum alle zu Fahrschülern werden.
04.08.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Das Fenster steht offen, Vögel zwitschern – und werden plötzlich vom lautstarken Scheppern eines Presslufthammers übertönt. Arbeiter reißen den kleinen Spielplatz des Kindergartens St. Martin ab. „Da kommt die Einfahrt für die Baufahrzeuge hin“, erklärt Jörg Schneider, Rektor der Grundschule St. Martin in Marktoberdorf. Auch an der Schule machen sich in wenigen Wochen Arbeiter zu schaffen. Sie wird abgerissen und an gleicher Stelle neu gebaut. Der Kinderlärm ist derweil verstummt. Auch wegen der Ferien.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar