Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Potenzielle Gefahr"

Hat ein Bauvorhaben in Obergünzburg negative Auswirkungen auf das Grundwasser?

Werden Quellen auf einem Grundstück in Obergünzburg zum Problem? Dort soll ein Doppelhaus gebaut werden.

Werden Quellen auf einem Grundstück in Obergünzburg zum Problem? Dort soll ein Doppelhaus gebaut werden.

Bild: Philipp von Ditfurth, dpa (Symbolfoto)

Werden Quellen auf einem Grundstück in Obergünzburg zum Problem? Dort soll ein Doppelhaus gebaut werden.

Bild: Philipp von Ditfurth, dpa (Symbolfoto)

In Ebersbach soll ein Doppelhaus gebaut werden. Doch auf dem Grundstück befinden sich Quellen. Ein Sachverständiger spricht von einem "gravierenden Eingriff".
13.05.2022 | Stand: 04:00 Uhr

Hat ein Bauvorhaben in Obergünzburg Auswirkungen auf das Grundwasser? Diese Frage stellen sich Anwohner in Ebersbach. Dort soll nämlich am Ortsrand ein Zweifamilienhaus mit Doppelgarage gebaut werden. Die Krux: Auf dem betroffenen Grundstück befinden sich Quellen. Eine Anwohnerin befürchtet nun, dass das geplante Bauprojekt negative Auswirkungen auf den Lauf des Grundwassers hat. Auch das Wasserwirtschaftsamt Kempten sowie ein Sachverständiger für Wasser- und Bodenschutz weisen in Gutachten darauf hin, dass sich das geplante Bauvorhaben negativ auf das Grundwasser auswirken kann. Sie sagen: Es besteht weiterer Handlungsbedarf.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.