Führerschein sofort weg

Illegales Autorennen auf B16 bei Marktoberdorf führt zu Beinahe-Katastrophe

Auf der B16 bei Marktoberdorf haben sich zwei Autofahrer am Freitag ein illegales Rennen geliefert.

Auf der B16 bei Marktoberdorf haben sich zwei Autofahrer am Freitag ein illegales Rennen geliefert.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Auf der B16 bei Marktoberdorf haben sich zwei Autofahrer am Freitag ein illegales Rennen geliefert.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Am Freitag haben sich die Fahrer zweier Sportwagen ein illegales Rennen auf der B16 zwischen Marktoberdorf und Rieder geliefert. Zwei Fahrer mussten ausweichen.
19.06.2021 | Stand: 14:11 Uhr

Die laut Polizei "tschechischen Sportwagen" fuhren mit hoher Geschwindigkeit auf der B16 zwischen Marktoberdorf und Rieder. Sie überholten mehrere Autos und nahmen dabei auch auf den Gegenverkehr keine Rücksicht.

Auf Höhe des Hochwieswaldes mussten zwei andere Autofahrer in ein angrenzendes Feld ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Einer der beiden Sportwagenfahrer konnte durch die Unfallbeteiligten bis zum Eintreffen der Streife an der Unfallstelle festgehalten werden.

Illegales Autorennen auf B16 bei Marktoberdorf: Führerschein weg

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Einziehung des Führerscheins sowie eine sofort zu begleichende Geldstrafe an.

Auch am Fernpass in Tirol hatten sich die Fahrer zweier Autos am Freitag offenbar ein illegales Rennen geliefert - es kam zu einem schweren Unfall und einer Straßen-Sperrung.

Mehr Polizei-Nachrichten aus dem Allgäu, Bayern und der Welt erhalten Sie immer aktuell hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Mit Tempo 100 durch München

Polizei stoppt illegales Autorennen im Münchner Stadtgebiet