Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Mobilität

Immer mehr Marktoberdorfer fahren voll auf Strom ab

Wenn Strom tanken, dann nur zu Hause: Das sei wesentlich günstiger, sagen die Autohändler.

Wenn Strom tanken, dann nur zu Hause: Das sei wesentlich günstiger, sagen die Autohändler.

Bild: Christoph Lotter

Wenn Strom tanken, dann nur zu Hause: Das sei wesentlich günstiger, sagen die Autohändler.

Bild: Christoph Lotter

Seit der Umweltbonus erhöht worden ist, steigt der Verkauf von Elektroautos in Marktoberdorf und der Region rasant. Warum viele trotzdem zögern.
07.12.2020 | Stand: 18:16 Uhr

„Der Verkauf von Plug-in-Hybriden geht durch die Decke und das E-Auto ist stark im Kommen.“ Mit diesen Worten beschreibt Geschäftsführer Ralph Kopetschke vom Marktoberdorfer Autohaus Huber, was sich gerade auf dem Markt der Elektromobilität abspielt. Die anderen Autohändler in der Stadt verzeichnen eine ähnliche Entwicklung – sofern der Hersteller, den sie vertreten, solche Modelle anbietet. Gerade bei Fahrzeugen, die extra für den Elektroantrieb konzipiert wurden und kein Standardmodell mit Elektroantrieb sind, besteht Nachholbedarf. Bei Autos mit Verbrenner- und Elektromotor (Plug-in-Hybrid) ist das anders.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat