Polizei in Marktoberdorf mahnt

In Marktoberdorf häufen sich die Fälle von Betrug im Internet

Auch in Marktoberdorf häufen sich die Fälle von Betrügereien im Internet.

Auch in Marktoberdorf häufen sich die Fälle von Betrügereien im Internet.

Bild: Christin Klose, dpa (Symbolbild)

Auch in Marktoberdorf häufen sich die Fälle von Betrügereien im Internet.

Bild: Christin Klose, dpa (Symbolbild)

Erneut ist in Marktoberdorf ein Mann Opfer eines Betrügers geworden. Er hatte für 800 Euro Kleidung gekauft und nicht erhalten. Diesen Rat gibt die Polizei.
13.09.2021 | Stand: 09:00 Uhr

Erneut ist ein Marktoberdorfer Opfer eines Internetbetrugs geworden. Der Mann hatte Bekleidung in einem Online-Shop gekauft und dafür 800 Euro überwiesen. Aber: Die Ware kam nie bei ihm an.

Polizei in Marktoberdorf warnt

Die Polizei auch in Marktoberdorf warnt zwar immer wieder vor solchen Fällen und trotzdem steigen die Anzeigenerstattungen in diesem Bereich. Daher rät die Polizei noch einmal deutlich: „Überprüfen Sie vor Kauf im Internet die Vertrauenswürdigkeit der Internetseite und benutzen Sie sichere Bezahlmethoden.“

Die grundlegenden Tipps der Polizei

  • Wählen Sie sichere Passwörter und geben Sie diese niemals an Dritte weiter
  • Achten Sie auf technische Sicherheit bei der Datenübertragung (https://)
  • Überprüfen Sie die Seriosität des Anbieters (Anschrift, Gewährleistung, Widerrufsrecht, AGB, Gütesiegel, Bewertungsprofil)
  • Prüfen Sie die Artikelbeschreibung sowie Versand- und Lieferbedingungen
  • Wählen Sie eine sichere Zahlungsmethode (kein Bargeldtransferservice)
  • Achten Sie auf Ihr Widerrufs- bzw. Rückgaberecht bei gewerblichen Anbietern
  • Schützen Sie sich vor gefälschten E-Mails (Phishing)