Für die Gesundheit

Jetzt können alle Schüler der Mittelschule Marktoberdorf frisches Wasser zapfen

MO Wasserspende

Die Wasserflasche aus Plastik muss nicht mehr sein: Mittelschüler können sich nun aus einem Wasserspender mit ihrem Getränk versorgen.

Bild: Zierl/Mittelschule

Die Wasserflasche aus Plastik muss nicht mehr sein: Mittelschüler können sich nun aus einem Wasserspender mit ihrem Getränk versorgen.

Bild: Zierl/Mittelschule

Ein lang gehegter Wunsch an der Marktoberdorfer Schule ist erfüllt worden: ein Wasserspender. Warum es dabei um mehr als das Thema Trinken geht.
19.07.2021 | Stand: 09:00 Uhr

An der Mittelschule Marktoberdorf wurde ein seit Langem gehegter Wunsch in die Tat umgesetzt: Ein Wasserspender ist in einer kleinen Feier eingeweiht worden, wie die Mittelschule in einer Pressemitteilung berichtet. Gespendet wurde das Gerät von der VR Bank Augsburg-Ostallgäu eG, dem Rotary Club Marktoberdorf und der Sparkasse Allgäu.

Das neu installierte Gerät steht für jeden leicht erreichbar im ersten Stock. Alle Schulkinder können sich dort ab sofort nun kostenlos frisches stilles und Sprudelwasser zapfen. Die Kinder können damit aktiv etwas für ihre Gesundheit tun, indem sie viel Wasser trinken. Daneben versprechen sich Schule und Elternschaft davon eine geringere Last der Schulranzen und im Sinne von mehr Nachhaltigkeit auch weniger Müll durch leere Getränkeflaschen in und rund um die Schule. Begleitet wurde die Einweihung von der Percussionklasse 6A unter der Leitung von Stefan Beranek. In einer kurzen Ansprache bedankte sich Schulleiter Stefan Schweidler bei den Sponsoren.