Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Schwangerschaft in Corona-Zeiten

Kinderkriegen in der Krise - eine schwere Geburt

Die Schwangerschaft ist für Frauen eine aufregende Zeit. Zu allen Sorgen kommt im Moment noch die Unsicherheit durch die Corona-Pandemie.

Die Schwangerschaft ist für Frauen eine aufregende Zeit. Zu allen Sorgen kommt im Moment noch die Unsicherheit durch die Corona-Pandemie.

Bild: LUNA - FOTOLIA

Die Schwangerschaft ist für Frauen eine aufregende Zeit. Zu allen Sorgen kommt im Moment noch die Unsicherheit durch die Corona-Pandemie.

Bild: LUNA - FOTOLIA

Die Pandemie verunsichert werdende Mütter in Marktoberdorf: Hygieneregeln und Sorgen um das Kind. Dennoch hat eine Schwangerschaft in diesen Zeiten Vorteile.
29.01.2021 | Stand: 18:30 Uhr

„Ich erlebe die Schwangerschaft in dieser Zeit viel bewusster und intensiver“, sagt Regina Hipp aus Marktoberdorf, die im März ihr zweites Kind erwartet. Die meiste Zeit verbringt sie im Moment coronabedingt zuhause und trifft kaum Menschen. Dadurch gebe es weniger Ablenkungen und sie könne sich ganz auf die Schwangerschaft konzentrieren. Gleichzeitig fallen aber viele schöne Dinge weg, die eine Schwangerschaft ausmachen: Zum Beispiel der Kontakt zu anderen Müttern. Viele schwangere Frauen sind durch die Pandemie verunsichert und stellen sich Fragen: Schädigt eine Corona-Infektion das Kind? Wie laufen die Vorsorge- und Nachsorge ab? Was passiert, wenn der Corona-Test vor der Geburt positiv ist?

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat