Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Haushalt

Die Gemeinde Kraftisried investiert kräftig - denn sie kann es sich leisten

Zugunsten des geplanten Dorfgemeinschaftshauses ließ die Gemeinde Kraftisried im Juli 2020 den alten "Grünen Baum" abreißen.

Zugunsten des geplanten Dorfgemeinschaftshauses ließ die Gemeinde Kraftisried im Juli 2020 den alten "Grünen Baum" abreißen.

Bild: Heinz Budjarek

Zugunsten des geplanten Dorfgemeinschaftshauses ließ die Gemeinde Kraftisried im Juli 2020 den alten "Grünen Baum" abreißen.

Bild: Heinz Budjarek

Kraftisried im Ostallgäu investiert in Dorfgemeinschaftshaus, Rettungswache samt Bauhof und Wasser. Warum die Schulden dennoch nicht ins Unermessliche steigen.
09.03.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Die Investition in das neue Dorfgemeinschaftshaus dominiert auch den diesjährigen Gemeindehaushalt der Ostallgäuer Kommune Kraftisried. Die vergangenen Jahre hatte die Komune gespart, was sich nun auszahlt. Zwar führt die nötige Finanzierung aller Investitionen zu einer Verschuldung von 2,5 Millionen Euro führt. Aufgrund der stetig guten Steuerkraft ließen sich diese Schulden aber gut schultern, erläuterte Stephanie Huber. Die Kämmerin der Verwaltungsgemeinschaft Unterthingau stellte den Etatentwurf im Detail vor.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat