10.000 Euro Schaden

Kurios: Fußgänger verursacht in Marktoberdorf Autounfall und flüchtet

Erst verursachte ein Jugendlicher in Marktoberdorf einen Unfall, dann flüchtete er.

Erst verursachte ein Jugendlicher in Marktoberdorf einen Unfall, dann flüchtete er.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Erst verursachte ein Jugendlicher in Marktoberdorf einen Unfall, dann flüchtete er.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Weil er auf sein Smartphone schaute, lief ein Jugendlicher in Marktoberdorf vor ein Auto. Was dann geschah.
13.06.2021 | Stand: 14:30 Uhr

Weil er auf sein Smartphone schaute und den Verkehr nicht beachtete, hat ein Jugendlicher in Marktoberdorf einen Autounfall verursacht. Der Jugendliche flüchtete. Laut Polizei fuhr ein 21-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen auf der Schwabenstraße in südliche Richtung. Auf Höhe der Angerstraße lief ein etwa 13-jähriger Fußgänger, der nur auf sein Smartphone schaute. Plötzlich lief der Jugendliche auf die Fahrbahn und vor das Auto des 21jähigen. Der junge Autofahrer musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger zu vermeiden. Durch das Ausweichmanöver fuhr der Autofahrer mit seinem Wagen gegen eine Mauer und verursachte einen Schaden von ca. 10.000 Euro. Der Fußgänger, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, schwarzen Hose und weißen Turnschuhen, setzte seinen Weg, unbeirrt fort und entfernte sich von der Unfallstelle. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke, schwarzen Hose und weißen Turnschuhen. Die Polizei Marktoberdorf bittet Zeugen des Vorfalls um Hinweise unter der Telefonnummer 08342/96040.