Händler-Barometer

Landtechnik-Händler vertrauen laut einer Umfrage am meisten auf Fendt aus Marktoberdorf

Fendt internationale Pressekonferenz

Das Unternehmen AGCO/Fendt hat bei einer Umfrage unter Landtechnik-Händlern aus neun europäischen Ländern den ersten Platz belegt.

Bild: Mathias Wild (Archivbild)

Das Unternehmen AGCO/Fendt hat bei einer Umfrage unter Landtechnik-Händlern aus neun europäischen Ländern den ersten Platz belegt.

Bild: Mathias Wild (Archivbild)

Der Landtechnik-Hersteller AGCO/Fendt aus Marktoberdorf verweist europäische Mitbewerber zum vierten Mal in Folge auf die Plätze. Das ergab eine große Umfrage.
30.11.2021 | Stand: 15:41 Uhr

Die europäische Landtechnik-Händlerorganisation Climmar hat vor Kurzem die Ergebnisse ihres europaweiten Händlerzufriedenheitsbarometers veröffentlicht. In diesem Jahr erreichte AGCO/Fendt dabei zum vierten Mal in Folge den ersten Platz vor den Mitbewerbern Claas und Kubota.

Der Vorsprung von Fendt gegenüber Claas und Co. wächst

Mit 14,6 Punkten in der Gesamtbewertung baute AGCO/Fendt in diesem Jahr seinen Vorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten Claas (13,5 Punkte) in der Händlerumfrage deutlich aus. Besonders punktete Fendt in der Umfrage in den Bereichen After Sales, Service und Garantie (15,2 Punkte), Schulungen (14 Punkte) und Diebstahlschutz (13,5 Punkte). Im Bereich Image und Außendarstellung verbesserten sich die Marktoberdorfer mit 17,5 Punkten auf einen neuen Höchstwert.

„Wir freuen uns sehr über die gute Bewertung und das Vertrauen unserer Händler“, kommentiert Christian Erkens, der als „Director Sales“ bei Fendt für Europa und den Mittleren Osten zuständig ist, das Ergebnis der Umfrage. Erkens zufolge ist auch im zweiten Corona-Jahr die Nachfrage nach Fendt Maschinen besonders hoch. Das gelte für Traktoren ebenso wie für Mähdrescher, Rundballenpressen oder Teleskoplader.

Es geht um Ersatzteile, um die Garantie und das Markenimage

Der seit 1953 bestehenden Händlerorganisation Climmar gehören 16 nationale Verbände und deren Mitgliedsunternehmen aus dem Bereich Landtechnik an. In der diesjährigen Umfrage wurden vom 2. April bis 25. Mai Händler aus neun europäischen Ländern befragt. Die Teilnehmer der Online-Umfrage bewerten die Beziehung zwischen den Händlern und Herstellern mit 14 Kriterien, für die sie jeweils null bis 20 Punkte vergeben durften.

Christian Erkens, Director Fendt Sales für die Region EME (Europa und Mittlere Osten)
Christian Erkens, Director Fendt Sales für die Region EME (Europa und Mittlere Osten)
Bild: Fendt

Zu den Kriterien zählen unter anderem das Markenimage, die Verkaufsunterstützung bei Traktoren und Ersatzteilen, die Unterstützung beim Service und das Erstattungsniveau bei Garantieleistungen. Fendts Schwesteruntenehmen im AGCO-Konzern, Valtra und Massey Ferguson, landete bei der Umfrage mit jeweils 13,0 Punkten auf dem vierten beziehungsweise fünften von zehn Plätzen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Fendt in Marktoberdorf

Wagner neuer Entwicklungschef bei AGCO/Fendt in Marktoberdorf

Lesen Sie auch: