Polizei Marktoberdorf

Lkw-Fahrer fährt sich bei Biessenhofen in einem Feld fest

In der Nacht auf Montag blieb ein Lastwagen bei Biessenhofen stecken.

In der Nacht auf Montag blieb ein Lastwagen bei Biessenhofen stecken.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

In der Nacht auf Montag blieb ein Lastwagen bei Biessenhofen stecken.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Viel Pech hatte ein Lkw-Fahrer bei Biessenhofen. Zwar merkte er, dass er mit seinem Gespann nicht durch die Unterführung passt. Warum er dennoch stecken blieb.
22.02.2021 | Stand: 14:34 Uhr

Als Pechvogel der besonderen Art hat sich ein 37-jähriger Lastwagenfahrer in der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen Kaufbeuren und Biessenhofen erwiesen. Zwar bemerkte der Mann sehr rechtzeitig, dass er mit seinem Gespann nicht durch die dortige Unterführung passen würde und begann zu wenden.

Wer ihm in seiner Notsituation half

Bei dem Wendemanöver fuhr sich der Lkw-Fahrer allerdings in einem nahe gelegenen Feld fest. Mithilfe eines anderen Lkw-Fahrers wurde er danach aus seinem Malheur befreit. Der Flurschaden beläuft sich laut Polizei allerdings lediglich auf circa 50 Euro. Die Straßenmeisterei Marktoberdorf des Staatlichen Bauamtes reinigte die Fahrbahn. Also endete der Unfall letztlich doch glimpflich für den Lastwagenfahrer.