Feuerwehren in Marktoberdorf

Marktoberdorf übernimmt Beiträge für Feuerwehren - So bleibt mehr Geld für die Jugendarbeit

Symbolbild - Feuerwehr

Heuer zahlt die Stadt Marktoberdorf zum ersten Mal die Beiträge ihrer Feuerwehren ür den Kreisfeuerwehrverband.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Heuer zahlt die Stadt Marktoberdorf zum ersten Mal die Beiträge ihrer Feuerwehren ür den Kreisfeuerwehrverband.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Die Stadt Marktoberdorf zahlt heuer zum ersten Mal die Beiträge für den Kreisfeuerwehrverband. Geld das die Vereine nun in die Jugendarbeit investieren können.
24.05.2021 | Stand: 04:30 Uhr

Seit diesem Jahr zahlt die Stadt Marktoberdorf erstmals die Mitgliedsbeiträge ihrer Wehren ür den Kreisfeuerwehrverband. Dabei geht es um einen Betrag von 1000 Euro. Uschi Zwick (SPD) hatte das Thema bei der Stadt vorgetragen und die hatte schnell mit einer Zusage reagiert.

KFV Ostallgäu: 99 freiwillige Feuerwehrler, Werk- und Betriebsfeuerwehren mit 5500 Mitgliedern

Die Stadträtin dankte dafür in der Sitzung im Namen aller Wehren. Allein der Feuerwehrverein Geisenried, deren Vorsitzende sie ist, spare sich dadurch jährlich 100 Euro. Geld, das der Verein nun zusätzlich in die Jugendarbeit stecken könne.

Im KFV Ostallgäu sind 99 Freiwillige, drei Werk- und drei Betriebsfeuerwehren mit knapp 5500 Mitgliedern organsisiert. Der Verband ist nicht nur Interessenvertretung gegenüber dem Landesverband und der Politik, sondern bietet auch Ausbildungen an.

Lesen Sie auch: