Kein Urbanimarkt

Stadt sagt Jahrmarkt in Marktoberdorf wegen Corona ab

Der traditionelle Urbanimarkt in der Stadt Marktoberdorf mit verkaufsoffenem Sonntag (hier ein Archivfoto) fällt wegen Corona nun erneut aus.

Der traditionelle Urbanimarkt in der Stadt Marktoberdorf mit verkaufsoffenem Sonntag (hier ein Archivfoto) fällt wegen Corona nun erneut aus.

Bild: Dirk Ambrosch

Der traditionelle Urbanimarkt in der Stadt Marktoberdorf mit verkaufsoffenem Sonntag (hier ein Archivfoto) fällt wegen Corona nun erneut aus.

Bild: Dirk Ambrosch

Mit dem Urbanimarkt in Marktoberdorf ist die nächste Großveranstaltung passé. Wegen der Pandemie hat die Stadt den Frühjahrsmarkt jetzt kurzfristig abgesagt.
13.04.2021 | Stand: 12:47 Uhr

Die Stadt Marktoberdorf sagt den für Mai geplanten Urbanimarkt ab. Grund ist nach Auskunft der Stadt das geltende Verbot für Großveranstaltungen im Rahmen der Coronamaßnahmen und der "somit nicht durchführbaren Abstands- und Sicherheitsregeln". Für den Markt sei es nicht möglich, eine Ausnahme zu machen, betont die Stadtverwaltung in einer aktuellen Pressemitteilung.

Die Stadt Marktoberdorf bedauert es nach Angabe der Verantwortlichen sehr, dass das regionale und kulturelle Event nun im zweiten Jahr in Folge nicht stattfinden kann. Sie hofft, dass der Frühjahrs-Jahrmarkt im neuen Jahr mit Schwung und Elan "und ohne Corona" wieder veranstaltet werden kann.

(Lesen Sie auch: Das Festival "Go to Gö" wurde abgesagt.)

Beim Urbanimarkt in der Stadt Marktoberdorf (Archivfoto) gibt es in Nicht-Coronazeiten gebrannte Mandeln und viele weitere Schmankerln. Der Markt wurde nun aber kurzfristig abgesagt.
Beim Urbanimarkt in der Stadt Marktoberdorf (Archivfoto) gibt es in Nicht-Coronazeiten gebrannte Mandeln und viele weitere Schmankerln. Der Markt wurde nun aber kurzfristig abgesagt.
Bild: Dirk Ambrosch

Normalerweise findet in Marktoberdorf in der gesamten Innenstadt zweimal im Jahr ein Jahrmarkt mit unzähligen Marktbuden und einigen Fahrgeschäften sowie einem Basar des örtlichen Lions-Clubs statt, der jeweils mit einem verkaufsoffenen Sonntag kombiniert ist. Beide Märkte, der Urbanimarkt im Frühjahr sowie der Martinmarkt im Herbst, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Zahlreiche Händler bieten auf diesen Jahrmärkten in ihren Marktbuden ein breites Warenangebot von Schmuck, Textilien, Geschenkartikeln, Haushaltswaren, Reinigungsgeräten, Gewürzen und Naturprodukten an. Mit verschiedensten Schmankerln können sich die Marktbesucher während ihres Einkaufbummels stärken. All das fällt im Mai nun erneut ins Wasser.

Zahlreiche Händler bieten sonst beim Urbanimarkt in Marktoberdorf (Archivfoto) ein breites Warenangebot von Schmuck, Textilien, Geschenkartikeln, Haushaltswaren, Reinigungsgeräten, Gewürzen und Naturprodukten an. Heuer fällt der Markt aber aus.
Zahlreiche Händler bieten sonst beim Urbanimarkt in Marktoberdorf (Archivfoto) ein breites Warenangebot von Schmuck, Textilien, Geschenkartikeln, Haushaltswaren, Reinigungsgeräten, Gewürzen und Naturprodukten an. Heuer fällt der Markt aber aus.
Bild: Dirk Ambrosch

Lesen Sie auch
##alternative##
Volksfeste und Rummel im Allgäu

Volksfeste im Allgäu sind wieder erlaubt - diese Jahrmärkte und Weihnachtsmärkte sind angekündigt