Ungewöhnlicher Einsatz für Marktoberdorfer Beamte

Marktoberdorfer Polizei lässt die Muskeln spielen

Ein Senior bat die Polizei um Hilfe. Die Marktoberdorfer Beamten rückten mit ungewöhnlichen Mitteln an.

Ein Senior bat die Polizei um Hilfe. Die Marktoberdorfer Beamten rückten mit ungewöhnlichen Mitteln an.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Ein Senior bat die Polizei um Hilfe. Die Marktoberdorfer Beamten rückten mit ungewöhnlichen Mitteln an.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Senior ruft in Marktoberdorf bei der Polizei an und bittet um Hilfe. Er fürchtet, eingesperrt zu werden. Was den Fall so ungewöhnlich macht.
19.01.2021 | Stand: 14:49 Uhr

Ungewöhnliche Hilfe leisteten Polizeibeamte einem 96-jähriger Mann in Marktoberdorf. Der Senior hatte bei der örtlichen Polizeiinspektion angerufen, weil er wegen der Schneemassen sein Gartentor nicht mehr öffnen könnte. Er hatte Angst, hilflos in seinem Haus eingesperrt zu sein. Das Tor sei eingefroren und lasse sich überhaupt nicht mehr bewegen, klagte der Mann.

Der Rentner kann wieder ruhig schlafen

Eine Polizeistreife behob das Problem mit Schneeschaufel und Muskelkraft. Dein Freund und Helfer. Und der Mann konnte wieder beruhigt schlafen.