Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Serie: Straßennamen erzählen Geschichte

Marktoberdorfer Salpetersieder sorgten einst für Zündstoff

Mit Schiffen wie der Viermastbark Pamir wurde günstiges Salpeter von Chile nach Europa transportiert. Damit starb der Beruf des Saliters, wie es ihn auch in Marktoberdorf gab, aus.

Mit Schiffen wie der Viermastbark Pamir wurde günstiges Salpeter von Chile nach Europa transportiert. Damit starb der Beruf des Saliters, wie es ihn auch in Marktoberdorf gab, aus.

Bild: dpa

Mit Schiffen wie der Viermastbark Pamir wurde günstiges Salpeter von Chile nach Europa transportiert. Damit starb der Beruf des Saliters, wie es ihn auch in Marktoberdorf gab, aus.

Bild: dpa

Ihr Dienst war unentbehrlich. Sie lieferten von Marktoberdorf nach München. Warum Hausbewohner Saliter verfluchten und wie der Letzte seine Arbeit betrieb.
Mit Schiffen wie der Viermastbark Pamir wurde günstiges Salpeter von Chile nach Europa transportiert. Damit starb der Beruf des Saliters, wie es ihn auch in Marktoberdorf gab, aus.
Von Anne Lutz
16.02.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Straßennamen erzählen Ortsgeschichte: Eine ganze Reihe bedeutender Persönlichkeiten stecken dahinter. Aber auch Flurnamen sind oft die Namensgeber gewesen. Diesmal geht es um die Saliterstraße.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat