Für Besucher geschlossen

Mehrere Corona-Fälle in Obergünzburger Seniorenheim

In einem Obertgünzburger Seniorenheim sind mehrere Bewohner positiv auf das Coronovirus getestet worden.

In einem Obertgünzburger Seniorenheim sind mehrere Bewohner positiv auf das Coronovirus getestet worden.

Bild: Christophe Gateau, dpa (Symbolfoto)

In einem Obertgünzburger Seniorenheim sind mehrere Bewohner positiv auf das Coronovirus getestet worden.

Bild: Christophe Gateau, dpa (Symbolfoto)

Sechs Bewohner und ein Mitarbeiter haben sich infiziert. Nun ist ein Reihentest angesetzt. Wie das Heim in Obergünzburg weitere Infektionen verhindern will.
03.11.2021 | Stand: 18:22 Uhr

Wegen mehrerer Corona-Fälle ist das Senioren- und Pflegeheim in Obergünzburg derzeit für Besucher geschlossen. Nach Angaben des Landratsamtes Ostallgäu lieferten Corona-Schnelltests bei sechs Bewohnerinnen und Bewohnern sowie einem Beschäftigten positive Ergebnisse. Davon wurde bisher ein Ergebnis durch einen positiven PCR-Test bestätigt, die weiteren Ergebnisse stehen noch aus. Das Obergünzburger Heim bleibt zunächst so lange für Besucherinnen und Besucher geschlossen, bis die Ergebnisse des für Freitag anberaumten Reihentests vorliegen.

Bewohner des Heimes essen im Zimmer

Das Senioren- und Pflegeheim setzt die bei einem Corona-Ausbruch im Hygiene- und Schutzkonzept vorgesehen Maßnahmen um, heißt es vom Landratsamt. Dazu gehören unter anderem tägliche Antigen-Schnelltests bei allen Bewohnerinnen, Bewohnern und Beschäftigten der Einrichtung. Zudem finden keine Gruppenangebote mehr statt und das Essen wird nicht mehr in der Gemeinschaftsverpflegung, sondern im eigenen Zimmer eingenommen.

Viele Bewohner des Heims in Obergünzburg dreimal geipmft

Von den insgesamt 80 Bewohnern des Obergünzburger Heimes haben 62 bereits eine dritte Corona-Impfung erhalten.

Inzidenz im Ostallgäu bei 338

Am Mittwoch lag der Inzidenzwert im Ostallgäu nach Angaben des RKI bei 338,2 (Vortag: 410,8). Mehrere Gemeinden im mittleren Ostallgäu weisen aktuell hohe Fallzahlen auf und verzeichnen über zehn Corona-Fälle pro 1000 Einwohner. Darunter sind zum Beispiel Aitrang (41 Fälle), Untrasried (40 Fälle) oder Günzach (23 Fälle). Obergünzburg verzeichnet aktuell 59 Fälle. Insgesamt sind derzeit im Landkreis 863 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. 59,4 Prozent der Ostallgäuer sind doppelt gegen das Coronavirus geimpft.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie auch
##alternative##
Mehrere Bewohner und Beschäftigte infiziert

Corona-Ausbruch in Kreis-Seniorenheim in Bad Wörishofen

Coronavirus: An Marktoberdorfer Schulen wächst die Nervosität

Corona-Inzidenz im Allgäu steigt: „Die Dunkelziffer dürfte noch weitaus höher sein“

Krankenhaus-Ampel in Bayern: Diese Warnstufe gilt heute im Allgäu