Veranstaltungen

Musicals, Opern und Klassiker: Das Modeon in Marktoberdorf startet die Saison mit buntem Programm

2022 steht im Modeon Marktoberdorf wieder das Ballett „Der Nussknacker“ auf dem Programm.

2022 steht im Modeon Marktoberdorf wieder das Ballett „Der Nussknacker“ auf dem Programm.

Bild: Alfred Michel (Archivbild)

2022 steht im Modeon Marktoberdorf wieder das Ballett „Der Nussknacker“ auf dem Programm.

Bild: Alfred Michel (Archivbild)

Ein vielfältiges Programm erwartet die Besucher diese Saison im Modeon in Marktoberdorf. Der Vorverkauf beginnt Ende Juni und hält eine Neuerung bereit.
26.06.2022 | Stand: 09:20 Uhr

Nach Jahren der coronabedingten Pause startet das Modeon Marktoberdorf nun wieder mit Vollgas in die neue Saison. Die Spielzeit 2022/23 hält für die Besucherinnen und Besucher so manches Highlight bereit. Das bunte Programm hat jede Menge zu bieten: Musicals, Opern und Klassiker. Der Vorverkauf dafür startet bereits am 27. Juni und hält eine Neuerung bereit: Mit sogenannten Bonuskarten können Zuschauer einen Preisnachlass erhalten. (Lesen Sie dazu auch: Marktoberdorfer Band KELA spielt erstmals eigene Songs am Eisplatz)

Von Opern über Balett bishin zu Theaterstücken

Gleich zum Saisonauftakt im Oktober können sich die Besucherinnen und Besucher im Modeon Marktoberdorf auf zwei großartige Opern von Gaetano Donizetti freuen: „Der Liebestrank“ und „Don Pasquale“. Auch das weitere Programm kann sich sehen lassen, vom zauberhaften Ballett „Der Nussknacker“ mit Orchester über das Musical „Anatevka“ bis hin zu „Kunst“ und „Die Physiker“ mit bekannten Schauspielgrößen.

Als ganz besonderes Highlight bringt die Theaterschule Mobilé Marktoberdorf „Lumpacivagabundus“ von Johann Nestroy neu inszeniert und bearbeitet in der Eigenproduktion „Lumpaci“ auf die Modeonbühne.

Sparen kann man mit einer Bonuskarte

Der Vorverkauf für die Stücke beginnt am Montag, 27. Juni, um 9 Uhr zunächst mit einem neuen flexiblen Bonusverkauf. Dabei gibt es beim Kartenkauf für mindestens drei Veranstaltungen einen Nachlass von zehn Prozent auf den Gesamtpreis, ab sechs Veranstaltungen beträgt der Nachlass 20 Prozent. Das Besondere daran: Die Veranstaltungen für Bonuskarten sind aus dem gesamten Spielzeit-Programm der Stadt Marktoberdorf frei wählbar.

Bonuskarten gibt es bei den folgenden Vorverkaufsstellen:

  • Allgäuer Zeitung, Heisinger Straße 14, 87437 Kempten
  • Buchhandlung Eselsohr, Salzstraße 2, 87616 Marktoberdorf
  • Füssen Tourismus, Lechhalde 3, 87629 Füssen
  • Telefonisch unter 0831/206-190 oder 0831/206-5555.

Einzelkarten sind ab Montag, 11. Juli, ab 9 Uhr zusätzlich an allen Vorverkaufsstellen von CTS Eventim und im Onlineshop der Allgäuer Zeitung erhältlich.

Lesen Sie auch
##alternative##
Theater nicht nur für Kinder

Einfach komisch: Wie die jungen Schauspieler vom Marktoberdorfer Mobilé dem Froschkönig Beine machen

Die Karten für das Ballett „Dornröschen“, das am 3. Dezember 2021 nicht stattfinden konnte, sind auch für das Ballett „Der Nussknacker“ am 4. Dezember dieses Jahres gültig.

Weitere Informationen finden Sie außerdem hier.

Das Programm im Überblick:

Das Modeon Marktoberdorf startet im Oktober in eine neue Spielzeit. Diese Stücke stehen 2022/23 auf dem Programm:

  • Samstag, 22. Oktober 2022: Der Liebestrank, Oper von Gaetano Donizetti
  • Sonntag, 30. Oktober: Don Pasquale, Oper von Gaetano Donizetti
  • Sonntag, 4. Dezember: Der Nussknacker, Ballett mit Orchester
  • Samstag, 14. Januar 2023: Anatevka, Musical von Jerry Block
  • Sonntag, 22. Januar 2023: Kunst, Komödie von Yasmina Reza
  • Montag, 20. Februar 2023: Beckmann-Griess, Rosenmontagsspecial
  • Mittwoch, 1. März 2023: Die Physiker, Schauspiel von Friedrich Dürrenmatt
  • Freitag, 24. März 2023: Ein Maskenball, Oper von Giuseppe Verdi
  • Samstag, 6. Mai, 7. Mai, 12. Mai und 13. Mai 2023: Lumpaci, Schauspiel von Johann Nestroy, Eigenproduktion der Theaterschule Mobilé Marktoberdorf

Lesen Sie auch: Das VEKTOL-Festival findet erstmals in Marktoberdorf statt