Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Evakuierung des Schulzentrums Marktoberdorf

„Alle Schüler raus. Das Schulzentrum Marktoberdorf wird sofort geräumt“ - So lief der Evakuierungs-Einsatz ab

Bombendrohung Gymnasium

Das Schulzentrum am Mühlsteig wurde am Montagmorgen wegen einer „Bedrohungslage“ evakuiert. Lehrkräfte betreuten die Schüler am Bahnhof sowie in der Turnhalle beim Stadion, bis Entwarnung gegeben wurde. Die Polizei war mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.

Bild: Heiko Wolf

Das Schulzentrum am Mühlsteig wurde am Montagmorgen wegen einer „Bedrohungslage“ evakuiert. Lehrkräfte betreuten die Schüler am Bahnhof sowie in der Turnhalle beim Stadion, bis Entwarnung gegeben wurde. Die Polizei war mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.

Bild: Heiko Wolf

Wegen eines Drohbriefs heißt es Montagfrüh in Marktoberdorf von der Polizei: Raus aus der Schule. 3000 Schüler sind betroffen. So lief der Einsatz ab.

08.11.2021 | Stand: 19:19 Uhr

Es ist viertel nach sieben, als Stefan Schweidler an der Mittelschule Marktoberdorf die Nachricht von der Polizei erhält: „Alle Schüler raus. Das Schulzentrum Marktoberdorf wird sofort geräumt.“ Die Rede ist von einer Bedrohung. Genaueres weiß der Rektor nicht. „Ich kann nicht sagen, um was für eine Bedrohung es sich handelt“, sagt Schweidler eine Stunde später. Er und seine Kollegen stehen vor dem Bahnhof, umringt von Schülern und Polizisten.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar