Der Abriss beginnt

Was nach dem Abriss der Neue Post in Biessenhofen entsteht

Die Abrissarbeiten am früheren Hotel und Restaurant Neue Post in Biessenhofen haben begonnen. Auf der Fläche sollen Wohnhäuser gebaut werden.

Die Abrissarbeiten am früheren Hotel und Restaurant Neue Post in Biessenhofen haben begonnen. Auf der Fläche sollen Wohnhäuser gebaut werden.

Bild: Heinz Budjarek

Die Abrissarbeiten am früheren Hotel und Restaurant Neue Post in Biessenhofen haben begonnen. Auf der Fläche sollen Wohnhäuser gebaut werden.

Bild: Heinz Budjarek

Die Neue Post in Biessenhofen ist Geschichte. Das Gebäude wird abgebrochen. Es war einmal ein Restaurant mit einem Michelin-Stern. Was dort nun gebaut wird.
14.04.2022 | Stand: 04:00 Uhr

In den kommenden Tage wird das Gebäude des ehemaligen Hotels Neue Post in Biessenhofen abgerissen. Die Abbrucharbeiten dauern bis voraussichtlich 23. April. Auf dem Areal entstehen drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 35 Wohneinheiten.

Die Straße in Biessenhofen bleibt trotz Abriss offen

Der Abriss des Gebäudes direkt an der Bundesstraße 16 soll innerhalb von vier Tagen erfolgen. Der Verkehr auf der Füssener Straße bleibt in dieser Zeit in beide Richtungen aufrecht erhalten. Zu diesem Zweck wurden bereits die beiden Fahrspuren verengt. Der Gehweg wird jedoch nicht nutzbar sein und auf die gegenüberliegende Seite verlagert. Aufgrund der Osterferien rechnen die Ämter mit weniger Verkehr und damit mit weniger Behinderungen.

Mit dem Abriss endet eine wechselvolle Geschichte des Hauses, das in den vergangenen Jahren leer stand. Promikoch Harald Schultes hatte dort ein Restaurant betrieben, das 14 Jahre lang mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet war. In Biessenhofen und in seiner Kochschule in München, wo auch schon Thomas Gottschalk am Herd stand, empfing er eine große Schar bekannter Gäste.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Marktoberdorf informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Marktoberdorf".