Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gesundheit

Nur wenige Verstöße gegen die Corona-Regeln im Raum Marktoberdorf

Alltagsmasken sind wichtige Hilfsmittel im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Die allermeisten Menschen im Ostallgäu tragen sie auch.

Alltagsmasken sind wichtige Hilfsmittel im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Die allermeisten Menschen im Ostallgäu tragen sie auch.

Bild: Jdidi Wassim/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa

Alltagsmasken sind wichtige Hilfsmittel im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Die allermeisten Menschen im Ostallgäu tragen sie auch.

Bild: Jdidi Wassim/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa

Wie  Polizei und Landratsamt das Einhalten der coronabedingren Auflagen im Ostallgäu kontrollieren. Und wieviele Bußgelder bislang verhängt wurden.
04.09.2020 | Stand: 18:30 Uhr

Nach etwas mehr als einem halben Jahr haben die Menschen im Ostallgäu großteils die geltenden Corona-Regeln verinnerlicht. Zu dieser Einschätzung gelangen Polizei und Landratsamt. Seit Beginn der Pandemie habe es im gesamten Landkreis „relativ wenige“ Verstöße gegen die Corona-Auflagen gegeben, sagt Regierungsdirektor Ralf Kinkel. Insgesamt sind bislang rund 310 Verstöße registriert. In 284 Fällen wurden Bußgelder in einer Gesamthöhe von 38 250 Euro verhängt. Allerdings wird die Einhaltung der Corona-Regeln nach Angaben von Polizei und Landratsamt nur stichprobenartig kontrolliert.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat