Autofahrerin kollidiert mit Gegenverkehr

Fünf Verletzte nach Autounfall in Aitrang im Ostallgäu

Bei Aitrang ist eine Autofahrerin mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem anderen Fahrzeug kollidiert.

Bei Aitrang ist eine Autofahrerin mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem anderen Fahrzeug kollidiert.

Bild: Stefanie Gronostay

Bei Aitrang ist eine Autofahrerin mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem anderen Fahrzeug kollidiert.

Bild: Stefanie Gronostay

Schweren Unfall in Aitrang am Dienstag. Eine Frau gerät mit ihrem Auto in den Gegenverkehr. Dort kollidiert sie mit einem Auto, in dem vier Menschen sind.
11.08.2021 | Stand: 08:05 Uhr

Zwei Autos sind in Aitrang (Landkreis Ostallgäu) am späten Dienstagnachmittag zusammengeprallt. Laut ersten Informationen der Polizei gibt es fünf Verletzte. Die Verletzungen seien aber nicht lebensgefährlich.

Der Unfall passierte auf der OAL3 an der Einmündung in Richtung Unterthingau. Eine 55-jährige Frau kam nach Angaben der Polizei mit ihrem Auto in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Versuch gegenzusteuern, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, in dem vier Menschen saßen. Die beiden Autos wurden durch den Zusammenstoß auf das Feld neben der Fahrbahn geschleudert.

Bei dem Unfall wurden alle fünf Beteiligten leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro.

Bilderstrecke

Unfall

Die Fahrbahn war während der Bergungsarbeiten gesperrt. Ein Rettungs- und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Sie kehrten jedoch wieder um.

Weitere Meldungen und Nachrichten aus Marktoberdorf und Umgebung lesen Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Unfall in Kempten

Radfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Auto - Fünf Tote bei Unfällen seit Freitag im Allgäu