Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Dekorative Spende

Rollende Stadtgeschichte für das Marktoberdorfer Heimatmuseum

Der historische Landauer der Familie Sailer wird an seinem neuen Standort im Hartmannhaus sicherlich ein begehrter Blickfang bei Fotoaufnahmen. Gertrud Sailer (links) und Tochter Monica Schwarz (rechts) vermachen das Gefährt dem Marktoberdorfer Heimatmuseum.

Der historische Landauer der Familie Sailer wird an seinem neuen Standort im Hartmannhaus sicherlich ein begehrter Blickfang bei Fotoaufnahmen. Gertrud Sailer (links) und Tochter Monica Schwarz (rechts) vermachen das Gefährt dem Marktoberdorfer Heimatmuseum.

Bild: Heimatmuseum Marktoberdorf

Der historische Landauer der Familie Sailer wird an seinem neuen Standort im Hartmannhaus sicherlich ein begehrter Blickfang bei Fotoaufnahmen. Gertrud Sailer (links) und Tochter Monica Schwarz (rechts) vermachen das Gefährt dem Marktoberdorfer Heimatmuseum.

Bild: Heimatmuseum Marktoberdorf

Landauer aus dem Besitz der Familie Sailer ist das neue Schmuckstück. Einst transportierte es den Brauereibesitzer Joseph Sailer. Wie die Kutsche ihr Comeback erlebte.
07.08.2020 | Stand: 18:30 Uhr

Im Jahr 1897 erwarb Joseph Sailer die kleine Braun- und Weißbierbrauerei und Gaststätte Zum Adler in Oberdorf. Dem gesellschaftlichen Stand eines Brauers entsprechend, gab Sailer schon bald den Auftrag zum Bau der repräsentativen Kutsche. Die Nachfahren Gertrud Sailer und ihre Tochter Monica Schwarz überließen nun diesen wunderbar erhaltenen Landauer – einen von Pferden gezogenen, viersitzigen Wagen mit Kabine – dem Marktoberdorfer Heimatmuseum. Er stand bisher im Unterthingauer Häringer-Heimathaus.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat