Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ostallgäuer Familie ist empört

Wie kann das sein? Trotz Corona-Pandemie fahren Schüler im überfüllten Schulbus

Kinder stürmen nach Schulende in einen Bus. Dieses Bild ist auch im Allgäu keine Seltenheit - und das trotz Corona-Pandemie.

Kinder stürmen nach Schulende in einen Bus. Dieses Bild ist auch im Allgäu keine Seltenheit - und das trotz Corona-Pandemie.

Bild: Andreas Arnold, dpa (Symbolbild)

Kinder stürmen nach Schulende in einen Bus. Dieses Bild ist auch im Allgäu keine Seltenheit - und das trotz Corona-Pandemie.

Bild: Andreas Arnold, dpa (Symbolbild)

Den Fahrbetrieb für Schüler zu organisieren, ist eine Herausforderung für Verkehrsbetriebe. Manchmal klappt das nicht. Was eine Familie aus Hopferbach erlebte.
21.04.2021 | Stand: 17:38 Uhr

Für den normalen Bürger ist es schon schwer, die einzelnen Regeln zu durchschauen, die während der Corona-Pandemie gelten. Haben die Kinder Homeschooling oder doch Präsenzunterricht – und den wechselweise oder täglich? Die ständigen Änderungen für Schulen setzen Kindern und Eltern zu, aber auch den Unternehmen, die den Fahrdienst zu organisieren haben.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat