Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Winterwetter

Schnee-Chaos auf den Straßen: Rund um Marktoberdorf bleiben vor allem Laster liegen

Ob mit Schneefräse, Schaufel oder Schneepflug: Mit diversen Hilfsmitteln rückten die Marktoberdorfer dem Schnee zu Leibe.

Ob mit Schneefräse, Schaufel oder Schneepflug: Mit diversen Hilfsmitteln rückten die Marktoberdorfer dem Schnee zu Leibe.

Bild: Andreas Filke

Ob mit Schneefräse, Schaufel oder Schneepflug: Mit diversen Hilfsmitteln rückten die Marktoberdorfer dem Schnee zu Leibe.

Bild: Andreas Filke

Der viele Schnee war am Donnerstag auch in und um Marktoberdorf für manchen zu viel des Guten. Wo die heftigen Schnefälle ein Verkehrschaos anrichteten.
14.01.2021 | Stand: 17:39 Uhr

Am Donnerstag gab es eigentlich nur zwei Gesprächsthemen: die Niederlage des FC Bayern im DFB-Pokal gegen Holstein Kiel und der Schnee. Das eine war schnell abgehakt, an den weißen Flocken hatten die Menschen mehr zu knabbern, denn sie waren in Massen gekommen. Einfahrten waren zugeschneit, Laster kamen Anstiege nicht hoch, Autos rutschten ineinander. Die Polizei und die Bauhöfe von Stadt, Landkreis und Staatlichem Bauamt hatten viel zu tun. Alles, was Räder und Schaufeln hatte, war im Einsatz. Von chaotischen Zuständen will dennoch niemand sprechen. Es sei eben Winter im Allgäu, hieß es.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat