Fingerhakeln

Sie sind seit Jahren unschlagbar: Schüler des Gau Auerberg gewinnen Meisterschaft

Es war der Spitzenkampf in der Schülerklasse der Zehn- und Elfjährigen und dazu noch ein gauinternes Duell am Haklertisch. Jakob Geisenhof (links) unterlag Richard Dempfle. Während des Wettkampfes durften die Masken abgenommen werden.

Es war der Spitzenkampf in der Schülerklasse der Zehn- und Elfjährigen und dazu noch ein gauinternes Duell am Haklertisch. Jakob Geisenhof (links) unterlag Richard Dempfle. Während des Wettkampfes durften die Masken abgenommen werden.

Bild: Marie Therese Eierstock

Es war der Spitzenkampf in der Schülerklasse der Zehn- und Elfjährigen und dazu noch ein gauinternes Duell am Haklertisch. Jakob Geisenhof (links) unterlag Richard Dempfle. Während des Wettkampfes durften die Masken abgenommen werden.

Bild: Marie Therese Eierstock

Schüler des Gau Auerberg gewinnen mit großem Vorsprung vor dem Gau Werdenfels die Meisterschaft im Fingerhakeln. Und das zum dritten Mal nacheinander.
12.09.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Die richtige Technik und genug Kraft haben die Schülerhakler des Gau Auerberg. Das macht sie seit ein paar Jahren fast unschlagbar. So auch nun bei der Alpenländischen Meisterschaft, die in Bernbeuren ausgetragen wurde. In der Gesamtwertung hatte der Gau Auerberg am Ende sage und schreibe 31 Punkte Vorsprung vor dem Gau Werdenfels. Den Pokal hatten sie damit zum dritten Mal hintereinander gewonnen. Er wurde vom Zweiten Landesverbandsvorsitzenden Philipp Schuster an die Vorständin Marie Therese Eierstock überreicht.

82 Hakler kommen zur Alpenländischen Schülermeisterschaft

Sechs Gaue waren neben dem Gau Auerberg zur 20. Alpenländischen Schülermeisterschaft angetreten. Es waren 82 Hakler mit ihren Eltern und Trainern. Nach langer Corona-Pause und unter Einhaltung der 3G-Regel war dies möglich. In fünf Schülerklassen galt es, möglichst viele Punkte und eine gute Platzierung zu erreichen.

Der einzige Hakler des Gau Bayrischer Wald, Lukas Müller, erreichte die volle Punktzahl und somit den ersten Platz in der Einzelwertung bei den Schülern zwischen sechs und sieben Jahren. Fünf Punkte erzielte Simon Geisenhof für den Gau Auerberg. Simon Enzensberger belegte den fünften Platz und ergattert noch zwei wichtige Punkte für die Gesamtwertung.

Bei den Schülern zwischen acht und neun Jahren erreichte Fabian Schuster den zweiten Platz. Er musste sich nur Leonhard Utzschneider (Gau Werdenfels) geschlagen geben, Merlin Stadler stand als Dritter mit auf dem Treppchen, Franz Knappich wurde Sechster.

Gau-Auerberg feiert nicht nur einen Triple-Sieg

Einen Triple-Sieg feierte der Gau Auerberg in der Schülerklasse 3 (zehn und elf Jahre). Die ersten drei Ränge besetzten Richard Dempfle, Jakob Geisenhof und Michael Schwarz.

Lesen Sie auch
##alternative##
Olympische Spiele 2021 in Tokio

Olympia 2021 in Tokio aktuell - Das war die Olympia-Nacht

In der vierten Klasse, der Gruppe der Hakler zwischen zwölf und 13 Jahren, ließ sich Thomas Hipp den Sieg nicht nehmen. Janis Strauß und Luis Kögel folgten auf den Plätzen drei und vier.

In der letzten Klasse der 14- und 15-Jährigen stand noch einmal ein Sportler des Gau Auerberg auf dem höchsten Podestplatz. Martin Dempfle steuert damit sechs Punkte für die Gesamtwertung und somit für den Mannschaftssieg bei.

Für die hatte der Gau Auerberg 51 Punkte gesammelt. Es folgte der Gau Werdenfels mit 20 und der Ammergau mit 14 Punkten. Vierter wurde der Isargau (12) vor dem Gau Bayerischer Wald (6) und dem Schlierachgau (2). Der Gau Altmühltal ging leer aus.