Dringend notwendige Hilfe

So kommen Bedürftige in Marktoberdorf an Kleidung

Gebrauchte Kleidung ist im Rotkreuzladen in Marktoberdorf zu bekommen. Dafüt gibt es einen neuen Bestellservice.

Gebrauchte Kleidung ist im Rotkreuzladen in Marktoberdorf zu bekommen. Dafüt gibt es einen neuen Bestellservice.

Bild: Ute Nägele

Gebrauchte Kleidung ist im Rotkreuzladen in Marktoberdorf zu bekommen. Dafüt gibt es einen neuen Bestellservice.

Bild: Ute Nägele

Das Rote Kreuz in Marktoberdorf bietet einen neuen Bestellservice an. Wie das Verfahren funktioniert.
10.02.2021 | Stand: 16:20 Uhr

Derzeit ist nicht absehbar, wann der Rotkreuzladen in Marktoberdorf wieder normal öffnen darf. „Dennoch wollen wir Menschen eine Möglichkeit bieten, wie sie trotz Lockdown an günstige, dringend benötigte Kleiderstücke kommen können“, sagt Martina Langner vom Team des Marktoberdorfer Rotkreuz-Ladens.

Alle in den Schaufenstern dekorierten Secondhand-Artikel wurden mit Größe, Preis und einer Nummer versehen. „Die Leute können nun an unseren Schaufenstern in der Salzstraße 8 in Marktoberdorf entlang bummeln.“ Gefällt etwas und es hat die richtige Größe, genügt eine Nachricht per Whatsapp oder ein Anruf. Dabei muss unbedingt die am ausgewählten Stück angebrachte Nummer genannt werden, erklärt Langner weiter. Dann wird der Artikel reserviert und ein Abholungstermin vereinbart.

Für alle Altersgruppen etwas

„Wir stellen sowohl Garderobe für Frauen und Männer als auch für Mädchen und Buben aus.“ Dicke Jacken gegen die Kälte finden sich dort ebenso wie leichte Jacken oder Pullis für das nahende Frühjahr. „Wir bieten momentan vor allem Kleidung an, die größenmäßig unproblematisch ist. Denn eine Anprobe ist nicht möglich“, betont Ute Nägele vom BRK mit Verweis auf die Hygieneregeln. Die Ware kann deshalb auch nicht zur Anprobe mitgenommen und umgetauscht werden.

Die Erlöse aus dem Verkauf der Secondhand-Kleidung werden für den Betrieb des Ladens verwendet. Überschüsse gehen an soziale Projekte des Roten Kreuzes im Ostallgäu.