414.000 Kilometer, 2.400 Radfahrer

Stadtradeln: Marktoberdorfer fahren neuen Rekord ein!

Mo Stadtradeln

Stadtradeln: Marco Gellrich (von links), Daniela Epple und Sonja Vogler waren die diesjährigen „Stadtradeln-Stars“ für Marktoberdorf.

Bild: Archivfoto: Heiko Wolf

Stadtradeln: Marco Gellrich (von links), Daniela Epple und Sonja Vogler waren die diesjährigen „Stadtradeln-Stars“ für Marktoberdorf.

Bild: Archivfoto: Heiko Wolf

Mit 2.019 Teilnehmern übertrifft die Stadt Marktoberdorf ihre Ergebnisse vom Stadtradeln im Vorjahr. Auch Obergünzburg ist im Bundeswettstreit vorne mit dabei.
05.10.2021 | Stand: 11:00 Uhr

Die Stadt Marktoberdorf hat beim diesjährigen Stadtradeln einen neuen Rekord eingefahren: 2.019 Radelnde haben 414.000 Kilometer zurückgelegt. Im Vergleich zu anderen Kommunen bis 50.000 Einwohner belegt Marktoberdorf deutschlandweit den dritten Platz. Bayernweit ist die Stadt wie im vergangenen Jahr Spitzenreiter.

Damit bestätigte sich das Top-Ergebnis für die Marktoberdorfer, das sich bereits im Juli abzeichnete. Auch Obergünzburg ist übrigens ganz vorne mit dabei: Die Verwaltungsgemeinschaft ist der beste Newcomer in ihrer Klasse. Zusammen legten die Günztaler den Rekordwert von 206.670 Kilometern mit dem Fahrrad zurück.

Erstmals war in diesem Jahr der gesamte Landkreis Ostallgäu beim Stadtradeln mit am Start

In diesem Jahr nahm erstmals der gesamte Landkreis Ostallgäu beim Stadtradeln teil. Ebenfalls mit sehr großem Erfolg. Hinter den Landkreisen München und Fürstenfeldbruck landete das Ostallgäu auf dem dritten Platz. Insgesamt sind ostallgäweit 4.276 Radelnde in 187 Teams mehr als 863.000 Kilometer in drei Wochen gefahren.

Bei der Aktion ging es nicht nur um Klimaschutz, sondern auch darum, das Verständnis für die besonderen Anliegen der Radfahrer zu wecken und den Ausbau des Radwegenetzes voranzutreiben. Ziel war es, im dreiwöchigen Aktionszeitraum vom 13. Juni bis zum 3. Juli möglichst viele Menschen aufs Rad zu bringen. Diese erfassten beim Stadtradeln dann ihre tägliche Strecken.

Sehr fleißig sind die Marktoberdorfer wieder beim Stadtradeln (Symbolfoto) gewesen.
Sehr fleißig sind die Marktoberdorfer wieder beim Stadtradeln (Symbolfoto) gewesen.
Bild: Lino Mirgeler, dpa

Dass Marktoberdorf bei dem Bundeswettbewerb Stadtradeln erneut ein sensationelles Ergebnis eingefahren hat, wird Mitte Oktober gefeiert. Die Stadt zeichnet dann - wie schon im Vorjahr - hausragende Teams und Einzelleistungen aus. So bekommen neben den ältesten Teilnehmern auch die Stadtradeln-Stars ein Geschenk. Sie verzichteten drei Wochen auf ihr Auto.

Gymnasium und andere Marktoberdorfer Schulen sowie AGCO/Fendt stellten sehr starke Teams

Lesen Sie auch
##alternative##
Bundeswettbewerb Stadtradeln

Ostallgäuer radeln "einmal zum Mond und wieder zurück"

"Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen wir beim Stadtradeln in Marktoberdorf einen Anstieg von 25 Prozent“, freut sich Martin Vogler, der für die Stadt die Marktoberdorfer Wettbewerbsteilnahme koordiniert hat. „Damit wurden alle Erwartungen erneut übertroffen und das vorrangige Ziel der Aktion, immer mehr Menschen auf’s Rad zu bringen, mehr als erfüllt“, erklärt Vogler.

Größtes Team mit den meisten Radelnden war wie im Vorjahr das Gymnasium Marktoberdorf (464 Radelnde, 56.500 geradelte Kilometer). Überhaupt beteiligten sich unter dem Dach der in Marktoberdorf ansässigen Schulen fast 900 Radelnde. Deren Kilometer führen zusätzlich bei der parallel zum Stadtradeln stattfindenden Aktion Schulradeln zu erfreulichen Ergebnissen. Ein starkes Team mit fast 40.000 Radelkilometern stellten auch die Fendt Varioflitzer von AGCO/Fendt.

Kidical Mass am Sonntag: Nach dem Stadtradeln startet in Marktoberdorf die Fahrraddemo

Mit dem Stadtradeln sind die Aktionen jedoch nicht beendet. Das Bündnis Nachhaltiges Marktoberdorf beteiligt sich bei der Ostallgäuer Klimawoche. So findet am Sonntag, 10 Oktober, um 15 Uhr die Fahrraddemo „Kidical Mass“ statt. Unter dem Motto „Kinder aufs Rad“ fahren die Teilnehmer vier Kilometer durch Marktoberdorf. Start und Ziel ist am Marktoberdorfer Marktplatz. Neben der Demo wird es noch weitere Aktionen geben.

Lesen Sie dazu auch:

Das Marktoberdorfer Stadtradeln in Zahlen:

  • 2.019 Radfahrer in Marktoberdorf haben beim diesjährigen Stadtradeln teilgenommen.
  • 83 Teams haben sich formiert.
  • 414.000 Kilometer haben die Teilnehmer in drei Wochen zurückgelegt.
  • Marktoberdorf belegt bei Kommunen bis 50.000 Einwohner deutschlandweit den dritten Platz.
  • Bayernweit liegt Marktoberdorf auf dem ersten Platz – noch vor allen Kommunen mit bis zu 100.000 Einwohnern.
  • Marktoberdorf und die Verwaltungsgemeinschaft Obergünzburg haben exakt gleich viele Kilometer pro Einwohner geschafft.
  • 2020 nahmen 1.593 Radler in Marktoberdorf beim Stadtradeln teil. Sie legten in 75 Teams organisiert 382.127 Kilometer zurück.