Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Weihnachten bei Familie Heel

Stammzellentransplantation: Wie es dem kleinen Mattheo aus dem Ostallgäu heute geht

Mattheo und seine Familie freuen sich auf die Feiertage. Zwei Jahre voller Höhen und Tiefen liegen hinter dem Dreijährigen, der an einem seltenen Gendefekt leidet. Nun geht es ihm aber gut.

Mattheo und seine Familie freuen sich auf die Feiertage. Zwei Jahre voller Höhen und Tiefen liegen hinter dem Dreijährigen, der an einem seltenen Gendefekt leidet. Nun geht es ihm aber gut.

Bild: Tanja Heel

Mattheo und seine Familie freuen sich auf die Feiertage. Zwei Jahre voller Höhen und Tiefen liegen hinter dem Dreijährigen, der an einem seltenen Gendefekt leidet. Nun geht es ihm aber gut.

Bild: Tanja Heel

Mattheo leidet an einem Immundefekt. Ein Stammzellenspender rettete vor zwei Jahren sein Leben. Welche Komplikationen es gab und wie Corona die Familie beeinflusst.
23.12.2020 | Stand: 10:05 Uhr

Gemeinsames Plätzchenbacken, zusammen vor dem Christbaum sitzen und Weihnachten mit der Familie feiern: Was für viele normal ist, ist für Familie Heel aus Unterthingau keineswegs eine Selbstverständlichkeit. In den vergangenen Jahren zweifelte Tanja Heel oft daran, dass sie und ihr dreijähriger Sohn Mattheo, der an einem seltenen Immundefekt leidet, die Feiertage zu Hause verbringen dürfen. Jederzeit rechnete sie damit, ins Krankenhaus fahren zu müssen und war immer in Habachtstellung. Nach zwei turbulenten Jahren können sich die Heels auf gemeinsames Fest daheim freuen: Mattheo geht es gut und er startet in das für ihn stabilste Weihnachten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat