Polizei-Nachrichten Ostallgäu

Streit unter Hundehaltern in Bidingen (Ostallgäu) eskaliert

Zwei Hundehalter sind in Bidingen (Ostallgäu) miteinander in Streit geraten. Es ging, natürlich, um ihre Hunde.

Zwei Hundehalter sind in Bidingen (Ostallgäu) miteinander in Streit geraten. Es ging, natürlich, um ihre Hunde.

Bild: Hendrik Schmidt, dpa (Symbolfoto)

Zwei Hundehalter sind in Bidingen (Ostallgäu) miteinander in Streit geraten. Es ging, natürlich, um ihre Hunde.

Bild: Hendrik Schmidt, dpa (Symbolfoto)

Weil eine 53-jährige Bidingerin ihre Hunde freilaufen ließ, wurde ein Mann (47) wütend. Was dann genau geschah, ist unklar. Die Polizei wurde eingeschaltet.
08.10.2021 | Stand: 15:08 Uhr

Am Donnerstag gegen 18 Uhr sind in der Ostallgäuer Gemeinde Bidingen im Geisenbergweg ein 47-jähriger Mann und eine 53-jährige Frau miteinander in Streit geraten. Beide sind Hundehalter. Grund für den Streit war nach Auskunft der Polizei Marktoberdorf, dass die Frau ihre Hunde freilaufen ließ.

Hat der Mann die Frau beleidigt und bedroht?

Deshalb und in Folge dessen soll der Mann die Frau beleidigt und auch bedroht haben. Die 53-Jährige erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei in Marktoberdorf. Der Mann bestreitet jedoch die Vorwürfe.

Lesen Sie auch: Eskalierter Streit bei Halblech. Landwirt tritt Hund und verletzt Halterin bei anschließender Rangelei