Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona kurios

Wie kann das sein? Trotz Homeschooling fahren Ostallgäuer Schüler nach Kaufbeuren zum Unterricht

Plärrer Busbahnhof Schüler

Am Busbahnhof Plärrer in Kaufbeuren ist viel Betrieb, wenn die Schüler aus dem Ostallgäu ankommen oder mittags wieder nach Hause fahren. Die Kinder besuchen in der Stadt die weiterführenden Schulen.

Bild: Mathias Wild

Am Busbahnhof Plärrer in Kaufbeuren ist viel Betrieb, wenn die Schüler aus dem Ostallgäu ankommen oder mittags wieder nach Hause fahren. Die Kinder besuchen in der Stadt die weiterführenden Schulen.

Bild: Mathias Wild

Im Ostallgäu sind die Schulen zu. Wieso trotzdem hunderte Ostallgäuer Schüler zum Unterricht nach Kaufbeuren an weiterführende Schulen fahren.
23.03.2021 | Stand: 18:08 Uhr

Obwohl seit Montag im Ostallgäu aufgrund der gestiegenen Inzidenzwerte wieder Homeschooling gilt, machen längst nicht alle Schüler Unterricht von zu Hause aus. Hunderte Schüler, die eine weiterführende Schule in Kaufbeuren besuchen, fahren diese Woche wie gewohnt zum Unterricht vom Landkreis in die Stadt. Eltern im Ostallgäu mit mehreren schulpflichtigen Kindern stellt dies mitunter vor Schwierigkeiten bei der Betreuung.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat