Hörmanshofen/Bernbach

Unbekannter legt bei Hörmanshofen Leitpfosten auf die Straße

ARCHIV - 22.03.2013, Bayern, Mühlhausen: Ein Leitpfosten steht an einer Straße. Ein Unbekannter hat an einer Landstraße im Kreis Soest auf einer Länge von vier Kilometern 43 Leitpfosten aus der Erde gerissen. Beschädigte Pfosten hätten nach der Tat in der Nacht zum Dienstag an der Straße in Lippetal gelegen, sagte ein Polizeisprecher. Der Schaden belaufe sich auf etwa 1500 Euro. Wer die Leitpfosten herausgerissen hat, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Ze

Solche Leitpfosten wie den auf diesem Symbolfoto hat ein Unbekannter zwischen Hörmanshofen und Bernbach (Ostallgäu) auf die Straße geworfen.

Bild: Armin Weigel

Solche Leitpfosten wie den auf diesem Symbolfoto hat ein Unbekannter zwischen Hörmanshofen und Bernbach (Ostallgäu) auf die Straße geworfen.

Bild: Armin Weigel

Auto beschädigt durch gefährlichen Unfug. Warum es zum Unfall kam.

Von Redaktion Allgäuer Zeitung
06.06.2020 | Stand: 18:20 Uhr

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Samstag mehrere Leitpfosten auf der Kreisstraße OAL4 zwischen Hörmanshofen und Bernbach auf die Fahrbahn geworfen. Ein Pkw-Fahrer erkannte die Leitpfosten bei Dunkelheit zu spät und überfuhr diese. Dabei entstand an dem Pkw ein Sachschaden von ungefähr 500 Euro.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Zeugen, die den Unbekannten gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Marktoberdorf unter 08342/96040 zu melden.