Zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren

Auffahrunfall nach riskantem Überholmanöver auf B12

Wegen eines Überholmanövers musste ein Autofahrer auf der B12 eine Vollbremsung machen. Ein anderer Fahrer erkannte dies zu spät.

Wegen eines Überholmanövers musste ein Autofahrer auf der B12 eine Vollbremsung machen. Ein anderer Fahrer erkannte dies zu spät.

Bild: Ralf Hirschberger, dpa (Symbolbild)

Wegen eines Überholmanövers musste ein Autofahrer auf der B12 eine Vollbremsung machen. Ein anderer Fahrer erkannte dies zu spät.

Bild: Ralf Hirschberger, dpa (Symbolbild)

Auf der B12 zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren gab es am Donnerstag einen Unfall. Die Polizei sucht einen Autofahrer, der riskant überholte.
26.03.2021 | Stand: 16:00 Uhr

Auf der B 12 zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren ist am Donnerstagmorgen ein Unfall mit zwei Autos passiert, zu dem die Polizei Zeugen sucht. Wie die Beamten mitteilten, überholte ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Wagen in Fahrtrichtung Kempten ein anderes Auto. Ein 57-jähriger Fahrer im Gegenverkehr musste mit seinem Auto eine Vollbremsung machen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der nachfolgende 20-jährige Autofahrer erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Wagen auf den vorderen Pkw auf.

Polizei sucht überholenden Autofahrer

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Beide Autos wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden liegt bei 5.000 Euro. Die Polizei nimmt Hinweise zum überholenden Autofahrer unter 08342/96040 entgegen.

Lesen Sie auch: Polizeiauto fährt auf B12 bei Unterthingau in Stauende