Stötten

Von guter Harmonie geprägt

Jahreskonzert Musikkapelle Stötten präsentiert mit vielfältigem Programm echten Hörgenuss
Von sem
13.12.2019 | Stand: 17:34 Uhr

Einen Klanggenuss bescherte die Musikkapelle Stötten ihren überaus zahlreichen Zuhörern beim Jahreskonzert. Vorsitzender Roland Streif hatte nicht zu viel versprochen, als er ein breit gefächertes Programm mit vielen Höhepunkten ankündigte.

Doch zuerst eröffnete die Jugendkapelle Stötten unter der Leitung von Georg Fichtl den Abend mit „Canticum“ und „Fantasia“. Die 24 Jungmusiker zwischen elf und 20 Jahren zeigten bereits ein recht beachtliches Können. So war es klar, dass sie nicht ohne Zugabe von der Bühne gehen durften. Im Namen der Jugendkapelle bedankten sich die beiden „Steinerbuben“, die auch humorvoll durchs Programm geführt hatten, bei ihrem Dirigenten.

Wie sehr sich die Hauptkapelle in den letzten Jahren verbessert hat, zeigte sich vom ersten Ton ihres Auftritts. Die musikalischen Klangbilder von „Alpina Saga“, „Nostalgia“, „Pilatus: Mountain of Dragons“ und „Hymn oft the Highlands“ entführten die Zuhörer in die verschiedensten Bergregionen von der Schweiz bis nach Schottland.

Deutlich zeigte sich die Harmonie im Orchester, die gute Kameradschaft zwischen Dirigent Georg Fichtl und den Orchestermitgliedern. Flinke Läufe, exakt einsetzende Triller und viele Halbtöne – als harmonische Einheit folgten die Musiker jedem Hinweis ihres Dirigenten. In „Nostalgia“ glänzte Verena Kraus mit einem großartigen Oboen-Solo. Und Winfried Hörger hatte recht, wenn er von einem bunten Strauß internationaler Melodien sprach, bei dem in jeder Hinsicht viele Höhenmeter zurückgelegt wurden. Unter anderem erinnerte er auch an den großen Erfolg der Kapelle bei den Wertungsspielen in Willofs, von denen die Stöttener mit einer Auszeichnung in der Oberstufe zurückkamen.

Die Ehrungen langjähriger Orchestermitglieder und des Bläserlehrgangs in Bronze nahm Uli Bielmeier vom Allgäu-Schwäbischen Musikbund (ASM) vor. Dabei bedauerte er die um sich greifende Respektlosigkeit im täglichen Miteinander. Umso wichtiger sei es, zu ehrenden Musikern den ihnen zukommenden Respekt entgegenzubringen, betonte er unter dem Beifall der Anwesenden. Den langjährigen Mitgliedern überreichte Vorsitzender Streif auch ein Geschenk.

Lesen Sie auch
Auch das Vororchester der Stadtkapelle probt online.
Kultur in Buchloe

Stadtkapelle Buchloe probt online

Mit dem japanischen Marsch „Wind from the future“ ging es dann weiter. In die bewegende Welt der fantastischen irischen Volksmusik entführte die Komposition „Irish Tune from County Derry“. Schwungvoll bekannten die Musiker dann „Wir sind wir“, bevor sie im Medly bekannter Songs von Frank Sinatra nochmals alle Register ihres Könnens zogen.

Kein Wunder, dass sie nicht ohne mehrere Zugaben entlassen wurden.