Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Dubioses Masken-Attest

Vorfall auf "Querdenker"-Demo bringt 44-Jährige in Kaufbeuren vor Gericht

Weil eine 44-jährige Frau  keine Maske tragen wollte und der Polizei ein zweifelhaftes Attest zeigte, musste sie sich jetzt vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten.

Weil eine 44-jährige Frau keine Maske tragen wollte und der Polizei ein zweifelhaftes Attest zeigte, musste sie sich jetzt vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Weil eine 44-jährige Frau keine Maske tragen wollte und der Polizei ein zweifelhaftes Attest zeigte, musste sie sich jetzt vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Bei einer "Querdenker"-Demo in Kaufbeuren zeigt die Frau der Polizei ein zweifelhaftes Masken-Attest. Vor Gericht sieht sie den Fehler auf "offizieller Seite".
##alternative##
Von Redaktion Kaufbeuren
07.07.2021 | Stand: 16:11 Uhr

Wegen des Gebrauchs eines unrichtigen Gesundheitszeugnisses wurde eine 44-jährige Frau jetzt vom Amtsgericht Kaufbeuren zu einer Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro verurteilt. Sie hatte im Februar bei einer Querdenker-Demonstration in Kaufbeuren keine Schutzmaske getragen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat