Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Mit viel Energie

Warum die Fernwärme in Marktoberdorf seit elf Jahren eine Erfolgsgeschichte ist

Baustelle

Die Fernwärme (hier ein Archivfoto vom Ausbau) erfreut sich in Marktoberdorf großer Beliebtheit.

Bild: Andreas Filke

Die Fernwärme (hier ein Archivfoto vom Ausbau) erfreut sich in Marktoberdorf großer Beliebtheit.

Bild: Andreas Filke

Die Fernwärme soll Umwelt und Geldbeutel schonen. Sie gilt als Erfolgsmodell für Marktoberdorf, seine Betriebe und Bürger. Was sie mit Bau-Darlehen zu tun hat.
10.06.2021 | Stand: 17:30 Uhr

Schon frühzeitig hat die Stadt Marktoberdorf die Weichen auf Umweltschutz gestellt und erhält dafür von Experten stets Lob. Der Schritt hat aber auch einen wirtschaftlichen Grund: Durch eigene Erzeugung von Strom und Wärme will die Stadt unabhängig werden vom Markt und den zum Teil explodierenden Preisen. Ein Baustein ist die Fernwärme. Von ihr können gerade heutzutage aber auch Häuslebauer profitieren, die ein Effizienzhaus errichten wollen, sagte Kämmerer Wolfgang Guggenmos, Geschäftsführer der Fernwärme-Gesellschaft Marktoberdorf, im Umweltausschuss.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat