Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Umweltschutz

Warum sich Günzach weiter an der Öko-Modellregion Günztal beteiligt

Gestiegene Nachfrage, stressfreie Schlachtung – die Weiderinder im Günztal profitieren von der Öko-Modellregion.

Gestiegene Nachfrage, stressfreie Schlachtung – die Weiderinder im Günztal profitieren von der Öko-Modellregion.

Bild: Barbara Kettl-Römer

Gestiegene Nachfrage, stressfreie Schlachtung – die Weiderinder im Günztal profitieren von der Öko-Modellregion.

Bild: Barbara Kettl-Römer

Trotz Corona will die Öko-Modellregion Günztal in die nächste Runde gehen. Warum die Gemeinde Günzach - trotz mancher Skepsis im Gemeinderat - weiter mitmacht.
11.02.2021 | Stand: 11:30 Uhr

27 Öko-Modellregionen gibt es mittlerweile in Bayern, die im Günztal ist aber nach den Worten der Projektmanagerin Rebecca Schweiss eine ganz besondere, weil sich darin 15 Gemeinden landkreisübergreifend zusammengeschlossen haben, die erstmals in dieser Form zusammenarbeiten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat