Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Das ist Inklusion pur"

Eine saubere Sache: Wie es in der Wäscherei-Wertachtal in Marktoberdorf läuft

Mo Wäscherei

Die Wäscherei-Mitarbeiter aus den Wertachtal-Werkstätten lieben ihren neuen Arbeitsplatz in der Wäscherei-Wertachtal in der Stadtmitte: (von links) Sven Groß, Christian Brucker, Taner Eyuboglu, Alexander Epple sowie Karin Feneberg.

Bild: Fotos: Heiko Wolf

Die Wäscherei-Mitarbeiter aus den Wertachtal-Werkstätten lieben ihren neuen Arbeitsplatz in der Wäscherei-Wertachtal in der Stadtmitte: (von links) Sven Groß, Christian Brucker, Taner Eyuboglu, Alexander Epple sowie Karin Feneberg.

Bild: Fotos: Heiko Wolf

Ein ausführlicher Einblick in die Wäscherei-Wertachtal in der Marktoberdorfer Stadtmitte. Welche Ziele die neue Einrichtung der Wertachtal-Werkstätten verfolgt.
07.06.2021 | Stand: 11:47 Uhr

In den neuen Räumen der Wäscherei-Wertachtal in Marktoberdorf riecht es nach frischer Wäsche. Es herrscht Betriebsamkeit, aber keine Hektik. Alex Epple bügelt konzentriert ein Männerhemd, Sven Groß prüft mit geschultem Blick die Kragenglätte eines zweiten. Ihre Kollegen Karin Feneberg, Taner Eyuboglu und Christian Brucker legen ein Tischtuch zusammen, das sie zuvor durch die Mangel gedreht haben.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat