Nahverkehr wird ausgeweitet

Züge halten nun regelmäßig am Schulzentrum von Marktoberdorf

Nun halten die Züge auch im Schulzentrum von Marktoberdorf regelmäßig.

Nun halten die Züge auch im Schulzentrum von Marktoberdorf regelmäßig.

Bild: Andreas Filke

Nun halten die Züge auch im Schulzentrum von Marktoberdorf regelmäßig.

Bild: Andreas Filke

Mit dem Winterfahrplan der Bahn bekommt Marktoberdorf einen weiteren Zughalt. Welche Pläne die DB dort hat und wie es mit dem Schienenverkehr weitergeht.
14.12.2020 | Stand: 12:52 Uhr

Seit Sonntag hat Marktoberdorf einen weiteren Bahnhalt, an dem jeden Tag der Zug hält: das Schulzentrum. Mit dem Fahrplanwechsel stoppte dort um 6.36 Uhr der erste Zug und nahm Fahrgäste auf. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft, die im Auftrag des Freistaats den Schienenpersonennahverkehr plant, finanziert und kontrolliert, richtet diese stündlichen Zughalte der Bayerischen Regiobahn (BRB) ein. Dies ist möglich, weil die DB-Netz an einer größeren Anzahl von Bahnübergängen entlang der Strecke mehr Tempo machen kann und Zeit gewonnen hat.

Weitere Verbesserungen angekündigt

Nach und nach soll der Bahnsteig verbessert und verlängert werden. Dies wird laut DB frühestens im Jahr 2025 erfolgen. Zuvor soll der Bahnhof in Marktoberdorf umgebaut und im Norden der Stadt an der Ruderatshofener Straße ein weiterer Bahnhalt eingerichtet werden.