Polizeibericht

Zwei Brüder gehen in Oberthingau gemeinsam auf Polizisten los

In Oberthingau sind Polizisten angegriffen worden.

In Oberthingau sind Polizisten angegriffen worden.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

In Oberthingau sind Polizisten angegriffen worden.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Ein 27-jähriger Mann randaliert in Oberthingau (Ostallgäu) so sehr, dass seine Familie selbst die Polizei ruft. Wie die Situation danach aber eskaliert.
31.05.2021 | Stand: 17:05 Uhr

Ein betrunkener 27-Jähriger hat in der elterlichen Wohnung in Oberthingau (Ostallgäu) derart randaliert, dass die Familie die Polizei rief. Nachdem der Mann wegen seines psychischen Ausnahmezustandes in ein Krankenhaus gebracht werden sollte, versuchte er sich gewaltsam zu wehren und griff die Beamten an.

Wie die Polizisten die Situation in den Griff bekommen

Als diese ihn fesseln wollten, ging der Bruder des Mannes, der zuvor noch um Hilfe gebeten hatte, ebenfalls auf die Polizisten los und wollte den 27-Jährigen befreien. Erst als die Beamten mit Pfefferspray drohten, beruhigte sich die Situation. Der 27-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, beide Brüder erhielten eine Anzeige wegen des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte.