Flughafen Memmingen

Maskenmuffel am Allgäu Airport angezeigt

Hunderte Reisende werden am Allgäu Airport in Memmingen täglich getestet. Ausgerechnet an der Corona-Teststation wollten zwei Männer jedoch partout keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Hunderte Reisende werden am Allgäu Airport in Memmingen täglich getestet. Ausgerechnet an der Corona-Teststation wollten zwei Männer jedoch partout keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Hunderte Reisende werden am Allgäu Airport in Memmingen täglich getestet. Ausgerechnet an der Corona-Teststation wollten zwei Männer jedoch partout keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Ausgerechnet an der Corona-Teststation am Flughafen Memmingen weigerten sich zwei Männer, den vorgeschriebenen Mund- und Nasen-Schutz zu tragen.
Hunderte Reisende werden am Allgäu Airport in Memmingen täglich getestet. Ausgerechnet an der Corona-Teststation wollten zwei Männer jedoch partout keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.
Von Allgäuer Zeitung
19.08.2020 | Stand: 13:09 Uhr

Den für die Einreise verpflichtenden Covid-19-Test ließen sie laut Polizei jedoch durchführen. Um eine Anzeige durch die Grenzpolizei-Gruppe Memmingen kamen die beiden Maskenverweigerer (22 und 40) dennoch nicht herum.

>> Lesen Sie hier: Umweltschützer verpassen Allgäu Airport "gelbe Karte" - Geschäftsführer: "Ideenlos und kurzsichtig" <<

Erst nachdem sie eine Sicherheitsleistung in Höhe von jeweils 150 Euro hinterlegt hatten, wurde ihnen die Einreise schließlich gestattet.