Reise nach Österreich

So funktioniert die digitale Vignette in Österreich, so viel kostet sie

Die Brennerautobahn - im Bild zwischen Patsch und Schönberg über die Europabrücke - ist eine der österreichischen Sondermautstrecken.

Die Brennerautobahn - im Bild zwischen Patsch und Schönberg über die Europabrücke - ist eine der österreichischen Sondermautstrecken.

Bild: Sven Hoppe, dpa

Die Brennerautobahn - im Bild zwischen Patsch und Schönberg über die Europabrücke - ist eine der österreichischen Sondermautstrecken.

Bild: Sven Hoppe, dpa

Wer auf österreichischen Schnellstraßen oder Autobahnen unterwegs ist, muss dafür bezahlen. Was die Strecken kosten und wie die digitale Vignette funktioniert.
10.08.2021 | Stand: 17:12 Uhr

In vielen Ländern sind Autobahnen, Schnellstraßen, Brücken oder Tunnel mautpflichtig. Damit deutsche Autofahrer auf dem Weg in den Urlaub nicht den Überblick verlieren, informiert der ADAC über die Kosten in unterschiedlichen Ländern.

Für viele Allgäuer ist Österreich ein Reiseziel - oder zumindest ein Durchfahrtsland auf dem Weg nach Italien. Was die Urlaubsfahrt dahin kostet und was auf den Strecken zu beachten ist, haben wir zusammengefasst.

Vignette auf Österreichs Autobahnen

Auf österreichischen Autobahnen brauchen Autofahrer die sogenannte Vignette. Diese gibt es zum Kleben oder digital. Die klassische Klebevignette können Autofahrer in allen ADAC-Geschäften, im ADAC-Onlineshop, in grenznahen Tankstellen oder den ASFINAG-Vertriebsstellen.

Autofahrer müssen die Klebevignette von außen gut sichtbar an der Innenseite der Windschutzscheibe anbringen. Motorradfahrer sollten sie an ein glattes Teil kleben.

Nach Ablauf der Gültigkeit sollten Vignetten von der Windschutzscheibe entfertn werden.

Lesen Sie auch
##alternative##
Maut in Österreich

Maut auf Österreichs Autobahnen steigt im nächsten Jahr

Die digitale Vignette ist laut ADAC an das jeweilige Autokennzeichen gebunden. ADAC Geschäftsstellen, ASFINAG Webshop sowie ÖAMTC-Stützpunkte verkaufen die digitale Vignette. Die Gültigkeit der Vignette beginnt direkt nach Aktivierung.

Das kostet die österreichische Vignette 2021

Die Jahresvignette kostet für Auto, Gespann oder Wohnmobil 92,50 Euro, für ein Motorrad 36,70 Euro. Die 2-Monats-Vignette kostet für Auto, Gespann oder Wohnmobil 27,80 Euro und für ein Motorrad 13,90 Euro. Für die Fahrt in den Urlaub genügt oft die 10-Tages-Vignette. Diese kostet für Auto, Gespann oder Wohnmobil 9,50 Euro und für ein Motorrad 5,50 Euro.

In diesen Tunneln in Österreich zahlen Fahrer

  • Der Arlbergtunnel S16 ist eine Sondermautstrecke. Die einfache Fahrt kostet laut ADAC 10,50 Euro. Gezahlt werden kann vor Ort bar oder mit Karte. Zudem sind digitale Tickets erhältlich.
  • Der Felbertauerntunnel kostet einfach 11 Euro, die Hin- und Rückfahrt mit dem ADAC-Vorverkaufsticket kostet 20 Euro.
  • Gleinalmtunnel: 9,50 Euro; Bosrucktunnel: 6 Euro; Pyhrn gesamt/Gleinalm- und Bosrucktunnel: 15,50 Euro.
  • Karawankentunnel A11: 7,60 Euro.

Auf diesen Passstraßen in Österreich zahlen Fahrer

  • Brennerautobahn A13
    Innsbruck - Brennerpass - Brennersee und umgekehrt: 10 Euro.
    Innsbruck - Patsch/Europabrücke und umgekehrt: 13 Euro.
    Innsbruck - Stubaital und umgekehrt: 3,50 Euro.
    Matrei - Brennerpass und umgekehrt: 5 Euro.
  • Gerlos-Alpenstraße: Tageskarte 10 Euro.
  • Silvretta-Hochalpenstraße: Tageskarte 16,50 Euro.
  • Timmelsjoch-Hochalpenstraße: 17 Euro (Einzelfahrt), 24 Euro (Hin- und Rückfahrt).
  • Tauernautobahn A10
    Gesamtstrecke, jede Fahrt über die Hauptmautstelle: 12,50 Euro.
    St. Michael - Rennweg und umgekehrt: 6,50 Euro.
    St. Michael - Flachau und umgekehrt: 6,50 Euro.
    Zedernhaus - Flachau und umgekehrt: 6,50 Euro.

Digitale Streckenmauttickets in Österreich

An allen Abfertigungsstellen funktionieren laut ADAC auch digitale Streckenmauttickets. Beim Kauf des digitalen Streckenmauttickets werde das Kennzeichen registriert. Fahrer mit digitalem Ticket können an der Mautstelle in eine beliebige Spur - außer der gekennzeichneten GO Spur - oder in die grün markierte digitale Streckenmaut-Spur. Das Kennzeichen werde identzifiziert und die Schranke öffnet sich.

Auch Motorräder, Wohnmobile und Autos mit Anhänger können das digitale Streckenmautticket kaufen. Für diese Fahrzeuge ist das Ticket laut ADAC jedoch nur auf Spuren mit Mautpersonal gültig.

Lesen Sie auch: Grüner Pass und Corona-Regeln: Das müssen Italien-Urlauber vor der Reise wissen